Games.ch

Pit People - Vorschau

Von allmächtigen Bären und haarigen Trollen

Vorschau Video JoelK

Mit der momentanen Closed-Beta beschert uns „The Behemoth“ ein neues, irres Spektakel. Die kreativen Köpfe hinter „Castle Crashers“ und „Battleblock Theater“ bleiben ihrem einzigartigem Stil treu. Dieses Mal mit einer Mischung aus lokalem Multiplayer, schrägem Humor und rundenbasierter Strategie. Der comichafte Grafikstil und der schwarze Humor aus früheren Titeln bleiben aber aus früheren Titeln erhalten.

Der Erzähler ist ein allmächtiger Bär, der unser Abenteuer mit zynischem Interesse verfolgt und kommentiert. Wir beginnen als Bauer Horace, während eine Horde Kannibalen unsere Familie bedroht. Dumm nur, dass während des Kampfes giftiges Bärenblut vom Himmel regnet und wir nur knapp mit unserem Leben entkommen.

Wir fliehen auf die Weltkarte, von der aus wir zu Questzielen reisen, Gegner bekämpfen und Geheimnisse finden. Auch die Stadt können wir von hier betreten. Dort können wir unsere Gruppe aus bis zu sechs Abenteurern ausrüsten und Vorräte erwerben. Ausserdem treten wir in der namensgebenden Pit sowohl gegen computergesteuerte, als auch menschliche Gruppen an und verdienen uns Gold dazu. Auf dem Marktplatz erwerben wir Ausrüstung und Söldner, die bereits mit einem hohen Level in unsere Gruppe kommen.

Screenshot

Unsere Gruppe dürfen wir völlig frei zusammenstellen, die Rasse unserer Kämpfer bestimmt ihre grundlegenden Werte und Fähigkeiten. Menschen sind Alleskönner und können aus einem grossen Sortiment an Ausrüstung wählen und praktisch jede Rolle erfüllen. Es gibt aber auch spezialisiertere Rassen wie die Haartrolle, die Leben regenerieren und besonders viel Schaden austeilen, dafür aber zwei Plätze in unserer Gruppe benötigen und verwundbar gegen Feuer sind. Der grösste Teil der Strategie im Spiel kommt daher aus der Zusammenstellung der perfekten Gruppe, was besonders im PvP über Sieg und Niederlage entscheiden kann. Die Auswahl an Rassen ist dabei erstaunlich: Geister, Muffins, Gnome, Vampire und Feen sind nur einige, der Kämpfer, die uns in der Closed-Beta über den Weg gelaufen sind. Auf Dauer entbrennt dadurch ein regelrechtes Sammelfieber, denn wenn wir mit Käfig und Netz entsprechend ausgerüstet sind, können wir jeden Kämpfer, dem wir begegnen „rekrutieren“.

Kommentare