Games.ch

A Plague Tale: Innocence - Vorschau

Spannende Mittelalter-Mystery

Vorschau Video Ulrich Wimmeroth

Zwei Waisenkinder müssen sich im Frankreich des Jahres 1349 quer durchs Land schlagen und bekommen es mit den gnadenlosen Soldaten der Inquisition und einer extrem gefrässigen Rattenarmee zu tun. Das schön schaurig inszenierte Mittelalter-Mystery-Adventure der Asobo Studios könnte ein echter Hit für die französischen Entwickler werden.

Die Pest wütet in Europa und entvölkert ganze Landstriche, Soldaten der Inquisition begehen im Namen Gottes Gräueltaten und Horden an hungrigen Ratten fallen über die geschwächte Bevölkerung her. Na dann: Herzlich Willkommen im Mittelalter. Zumindest in der schaurigen Version des Jahres 1349, die sich die Entwickler von Asobo als Szenario für ihr Action-Abenteuer ausgedacht haben, will euch wirklich alles und jeder an den Kragen.

Es waren einmal zwei Waisenkinder

Screenshot

Ihr übernehmt die Rolle der 14-jährigen Amicia, die mit ihrem kleinen Bruder Hugo, Frankreich durchstreift, um endlich einen sicheren Ort zu finden. Keine leichte Aufgabe, denn die Inquisition ist ihnen dicht auf den Fersen und nimmt keine Rücksicht auf das Alter der Gehetzten. Oder ob die beiden Kinder überhaupt etwas Verbotenes getan haben. Als wäre das nun nicht schon genug an Problemen, bekommt ihr es auch noch mit einer weitaus grpsseren Gefahr zu tun. In den pestverseuchten Ortschaften tummeln sich die Ratten. Und dabei handelt s sich nicht nur um ein paar eklige Nager, sondern um ganze Armeen die alles verschlingen was ihnen in die Quere kommt und selbst einen dick gepanzerten Ritter in Sekunden bis auf die blanken Knochen abnagen. Das kann doch wohl nicht mit rechten Dingen zugehen. Stimmt, denn die Rattenplage hat anscheinend einen übersinnlichen Ursprung und diesem tödlichen Rätsel sollen Amicia und Hugo auf ihrem Leidensweg nachgehen.

Kommentare