Games.ch

A Plague Tale: Innocence - Vorschau / Preview

Die Geschichte von zwei Kindern

Vorschau Video olaf.bleich

Dramatische Augenblicke, echte Emotionen und eine geradlinige Geschichte: „A Plague Tale: Innocence“ begeisterte beim Hands-On-Test mit seinen Adventure-Tugenden. Wieso ihr dem Aussenseiter vielleicht im Mai doch eine Chance geben solltet, erfahrt ihr in der Vorschau!

Klassische Singleplayer-Abenteuer gehören im Jahr 2019 zu einer bedrohten Spezies. Trotz erfolgreicher Spiele wie etwa „Metro: Exodus“ dominieren Online-Games den Markt. Ganz egal, ob „Apex Legends“, „Anthem“ oder „The Division 2“ - Der Markt schreit nach immer grösseren und umfangreicheren Spielerfahrungen. Kein Wunder, schliesslich können derartige Titel mit Live-Services den Kunden langfristig an das Produkt binden.

Screenshot

Umso waghalsiger erscheint die Produktion eines Abenteuers wie „A Plague Tale: Innocence“. Das in Bordeaux ansässige Asobo Studio steht mit dem dramatischen Adventure vor einer echten Bewährungsprobe. Zuvor arbeitete der 2002 gegründete Entwickler lediglich bei einigen Produktionen unterstützend mit, „A Plague Tale“ entsteht nun vollständig unter deren Federführung und wird schliesslich von Focus Home Interactive vertrieben.

Umso grösser war die Erwartungshaltung beim Anspieltermin in Paris. Wie wird die eingeladene Fachpresse reagieren? Und welche Chancen hat ein Spiel wie „A Plague Tale: Innocence“ im Jahr 2019 eigentlich noch? Die glasklare Antwort: Dieses Spiel ist ein echter Geheimtipp für die kommenden Monate.

Kommentare