Games.ch

Pokémon Go: Videoaufnahmen von wilden Meltan Pokémon

Details wie ihr das Mysteriöse Pokémon Meltan fangen könnt

News Roger

nach der jüngsten Entdeckung von Meltan können The Pokémon Company International, Niantic, Inc. und Nintendo nun mehr Informationen zu diesem neuen Mysteriösen Pokémon enthüllen und verraten, wie man es in "Pokémon GO" fangen und auf "Pokémon: Let’s Go, Pikachu!" oder "Pokémon: Let’s Go, Evoli!" übertragen kann.

Seit der Entdeckung dieses neuen Pokémon haben Professor Eich und Professor Willow unermüdlich Untersuchungen zu Meltan angestellt.

"Pokémon GO"-Spieler können Professor Willow bei seinen Untersuchungen zu Meltan in einem neuen Spezialforschungsprojekt unterstützen, das ab diesem Winter in der App verfügbar sein wird.

Spieler, die darauf aus sind, Meltan zu fangen, können sich in diesem neuen Video mit seinen Verhaltensweisen vertraut machen

Wie es scheint, ist Meltan sehr neugierig und liebt Gegenstände aus Metall.

Wenn Spieler Pokémon aus "Pokémon GO" auf "Pokémon: Let’s Go, Pikachu!" oder "Pokémon: Let’s Go, Evoli!" übertragen, erhalten sie in der App besondere Items, darunter Bonbons für die jeweilige Pokémon-Art. Das erste Mal, wenn Spieler ein Pokémon verschicken, können sie jedoch ein ganz besonderes Item erhalten: eine Wunderbox.

Sobald sie die Wunderbox in "Pokémon GO" öffnen, erscheinen Meltan im Spiel und Spieler können versuchen, sie zu fangen. Das Fangen funktioniert wie bei jedem anderen Pokémon auch. Wenn die Trainer sich Meltan geschnappt haben, können sie es in einen GO Park in "Pokémon: Let’s Go, Pikachu!" oder "Pokémon: Let’s Go, Evoli!" übertragen. Spieler können die Wunderbox auch erhalten, wenn sie Pokémon auf eine Ausgabe von "Pokémon: Let’s Go, Pikachu!" oder "Pokémon: Let’s Go, Evoli!", die einem Freund gehört, übertragen. Nachdem die Wunderbox eingesetzt wurde, verriegelt sie sich automatisch. Um sie wieder zu öffnen, müssen Spieler eine gewisse Zeit warten und dann erneut ein Pokémon auf ihre eigene Ausgabe von "Pokémon: Let’s Go, Pikachu!", "Pokémon: Let’s Go, Evoli!" oder die eines Freundes übertragen.

Quelle: Pressemeldung

Kommentare