Games.ch

Crossplay von Sea of Thieves wird optional

Mit dem Start der Arena

News Video Michael Sosinka

Rare wird das Crossplay von "Sea of Thieves" optional machen. Dann können Spieler auf der Xbox One und dem PC getrennt spielen.

Rare wird das Crossplay von "Sea of Thieves" optional machen. Dies wird in diesem Jahr mit dem Start der "Arena" geschehen. PC-Spieler und Xbox One-Nutzer können dann einstellen, ob sie zusammen oder getrennt spielen möchten, was auch abhängig von der gewählten Steuerungsart ist.

Die "Arena" ist ein neuer PvP-Modus, weswegen es wichtig ist, ob man mit Gamepad oder Maus/Tastatur antritt. Deswegen auch die Trennung, zumindest wenn man sie will. Laut Rare wurde die Entscheidung auf der Basis des Spieler-Feedbacks getroffen (siehe Video). Übrigens werden wahlweise auch Konsolen-Spieler getrennt (Maus/Tastatur oder Gamepad). Konsoleros mit Maus und Tastatur machen dann bei den PClern mit.

Rare wird am 6. Februar 2019 zudem ein umfangreiches Update für "Sea of Thieves" veröffentlichen, dass die Installationsgrösse des Online-Piraten-Abenteuers verkleinert. Auf der Xbox One geht es von 35 GB auf 10 GB runter. Auf der Xbox One X werden es nur noch 25 GB statt 47 GB sein. PC-Spieler liegen dann bei 27 GB statt bei 47 GB. Dieses Update erfordert technisch gesehen, dass man das gesamte Spiel neu installiert.

Kommentare