Games.ch

Super Smash Bros. Ultimate - Vorschau

Schlagabtausch der Superlative für Nintendo Switch

Vorschau Video Sönke Siemens

Man nehme berühmte Nintendo-Charaktere und lasse sie in einer mit Plattformen und Gadgets gespickten Arena gegeneinander antreten – mit diesem simplen aber genialen Spielkonzept legte Gamedesigner Masahiro Sakurai am 21. Januar 1999 auf N64 den Grundstein für das auf 4-Spieler-Schlachten getrimmte Fighting-Game „Super Smash Bros“. Heute, mehr als 19 Jahre später, zählen Spiele der „Super Smash Bros.“-Reihe zu den Dauerbrennern in Nintendos Games-Katalog.

„Super Smash Bros. Brawl“ für Wii zum Beispiel ging 13,27 Millionen Mal über die Ladentische, „Super Smash Bros. for Nintendo 3DS“ verkaufte sich 9,24 Millionen Mal und selbst „Super Smash Bros. for Wii U“ bringt es trotz dürftiger Hardware-Verkäufe auf 5,34 Millionen verkaufte Exemplare. Doch damit nicht genug: Spätestens seit „Super Smash Bros. Melee“ für GameCube (Letzteres verkaufte sich mehr als 7 Mio. Mal) ist die Serie auch bei kompetitiv orientierten Fighting-Game-Spielern überaus beliebt.

Kein Wunder also, dass die Japaner die Reihe nun auf der Nintendo Switch in Stellung bringt. Das Ergebnis hört auf den Namen „Super Smash. Bros. Ultimate“, wird einmal mehr von „Smash Bros.“-Erfinder Masahiro Sakurai verantwortet und soll am 7. Dezember 2018 erscheinen. Im Rahmen einer Post-E3-Presseveranstaltung bei Nintendo in Frankfurt konnten wir kürzlich schon mal draufloskloppen – und hatten einen Heidenspass!

Kommentare