Games.ch

Super Smash Bros. Ultimate - Vorschau / Preview

Der ultimative Nintendo-Prügler?

Vorschau Video Giuseppe Spinella

Ein Spiel mit Seele… und Geister!

Eines der Highlights ist zweifelsohne der neue Abenteuer-Modus. Ein Intro zeigt, wie der Bösewicht Kyra unsere Helden besiegt. Ihre Körper werden anschliessend von Geistern kontrolliert. Der süsse und knuffige Kirby überlebt und begibt sich auf ein Abenteuer, um die anderen Figuren zu retten. In diesem Modus steuern wir zu Beginn Kirby und bewegen uns auf einer Weltkarte, die wir Kampf nach Kampf erweitern und neue Gebiete freischalten. Die Gegner sind jeweils von Geistern besessen, die Fähigkeiten und Kampfverhalten beeinflussen. So treffen wir beispielsweise auf Ken, der vom Dans Geist, einem weiteren "Street Fighter"-Kämpfer, besessen ist. Kein Wunder, dass dieser wie ein Feigling kämpft. Durch Siege erlangen wir im Spiel neue Geister, die wir natürlich auch ausrüsten können.

Screenshot

Die Geister werden in Primär- und Zusatzgeistern unterteilt. Primärgeister stärken jeweils unsere Angriffs- und Verteidigungswerte. Durch Kämpfe leveln wir unsere Geister, die damit auch stärker werden. Zusatzgeister verleihen hingegen diverse Bonusfunktionen. Einige steigern unsere Geschwindigkeit, andere die Sprungkraft und wiederum andere lassen den Kampf mit einer ausgerüsteten Waffe beginnen. Dank der vielen Effekte können die Kämpfer nach Belieben individualisiert werden. Die Geister zu finden macht richtig Laune! Das wird übrigens ein langes Unterfangen, da es über 1200 Geister zum Freischalten gibt!

Im Abenteuer-Modus finden zudem Figurenkämpfe statt. In diesen Battles schaltet ihr neue steuerbare Charaktere frei. Habt ihr keinen Bock mehr auf Kirby, könnt ihr das Abenteuer mit einer anderen Figur weiterführen. Alle Mitstreiter teilen sich den sogenannten Wissensbaum. Hier schaltet ihr neue Boni für eure Helden frei, beispielsweise eine stärkere Angriffskraft oder einen widerstandsfähigeren Schild. Die Struktur des Baums erinnert stark ans Sphärobrett aus "Final Fantasy X".

Kommentare