Games.ch

Super Smash Bros. Ultimate - Vorschau / Preview

Der ultimative Nintendo-Prügler?

Vorschau Video Giuseppe Spinella

Trotz riesigen Umfangs… viel Liebe fürs Detail!

Neben dem Abenteuer-Modus haben wir auch den Geistertafel-Modus ausprobiert. Hier stehen für jeweils fünf Minuten verschiedene Geistertafeln zur Verfügung. Jede Tafel beherbergt eine Herausforderung. Der Schwierigkeitsgrad variiert – je schwieriger die Challenge, desto besser der Geist, der danach als Belohnung winkt. Wir haben beispielsweise gegen Mewtu gekämpft und mussten ihn innerhalb von zwei Minuten besiegen. Leider waren wir nicht erfolgreich und somit sind wir leer ausgegangen. Es handelte sich aber um den höchsten Schwierigkeitsgrad, daher ist eine Niederlage akzeptabel. Oder ja… Zumindest trösten wir uns mit dieser Ausrede!

Der Spielmodus Classic erinnert am Arcade-Modus anderer Spiele, bietet aber weitaus mehr. Jeder Kämpfer hat eine bestimmte Kampfroute, die er meistern muss. Ein paar Beispiele: Duck Hunts Kampfroute heisst „Trubel im Tierreich.“ Um siegreich zu sein, muss sich Duck Hunt fünf Tiercharakteren und schliesslich einem mächtigen Boss stellen. Marios Kampfroute heisst hingegen „Die grosse Gaming-Gala.“ Hier tritt Mario gegen Videospiel-Legenden an, beispielsweise gegen Donkey und Diddy Kong und später gegen Zelda und Link. Zu guter Letzt fordert er Bowser heraus. Doch siehe da: Nach dem ersten Sieg gegen Bowser verwandelt sich dieser in Mega-Bowser! All die Kämpfer besitzen eine eigene Kampfroute und dies verdeutlicht, wie viel Liebe fürs Detail und für die einzelnen Charaktere hinter diesem Spiel steckt!

Screenshot

Unser erster Eindruck zu „Super Smash Bros. Ultimate“: Hammer! Der Abenteuer-Modus bietet ein umfängliches Singleplayer-Erlebnis und dank der Geister kommt man in eine richtige Sammelsucht! Die neuen Charaktere steuern sich gut und mit so einem riesigen Roster wird jeder seinen Favoriten finden! Selbst der Classic-Modus verleiht jedem Charakter einen persönlichen Touch. Wir haben nur ein einziges Problem: Wie sollen wir es bis am 7. Dezember aushalten?!

Kommentare