Games.ch

The Inpatient VR - Test

Irrungen, Wirrungen

Test Video Simon Gröflin getestet auf PlayStation 4

Seid ihr verrückt oder bildet ihr es euch nur ein? "The Inpatient" von Supermassive Games spielt 60 Jahre vor den finsteren Ereignissen des Survival-Horror-Abenteuers "Until Dawn". Es spielt aber keine Rolle, wenn ihr den 2015 erschienenen PS4-Titel des britischen Entwicklerstudios nicht kennt. Ihr habt sowieso nur wenige Erinnerungsfetzen und könnt nicht einschätzen, was gerade um euch geschieht. Was bietet sich da mehr an als eine gespenstische VR-Erfahrung?

Kleine Entwarnung: Das PSVR-Abenteuer ist nicht ganz so furchteinflössend, wie man zuerst meinen könnte, aber ihr werdet einigen Jump Scares und muffigen Mutanten begegnen. Es geht allerdings weniger um eure Selbstverteidigung oder ums Davonrennen: "The Inpatient" verfolgt bei der Spielmechanik einen völlig anderen Ansatz, der eher dem Genre des interaktiven Films zuzuordnen ist. Wie bei «Heavy Rain» und dem bald erscheinenden PS4-Neo-Thriller "Detroit: Become Human" trefft ihr, basierend auf eurer Gefühlslage, Entscheidungen, welche den Spielverlauf und das Spielende einer Story beeinflussen.

Sagt es mit euren eigenen Worten

In den ersten Minuten des Spiels seid ihr an einen Rollstuhl gefesselt. Mit dem Gamepad oder dem PS4 Move Controller habt ihr zunächst kaum Einfluss auf das Spielgeschehen. Stattdessen werden euch auf Fragen immer zwei verschiedene Antworten eingeblendet, auf die ihr sogar mit Sonys PS4-Sprachsteuerung antworten könnt, indem ihr die eingeblendeten Antwortmöglichkeiten nachplappert. Das funktioniert erstaunlich gut.

Screenshot

Neue Ereignisse treten jedoch nicht ein, wenn ihr einmal eine Frage wie "Warum bin ich an den Stuhl gefesselt?" mit mürrischem Ton oder lautem Gebrüll beantwortet. Je nach Szene geht es nämlich nur immer um die Entscheidung zwischen zwei Gemütslagen wie "energisch" oder "freundlich" und "traurig" oder "glücklich". Nicht immer prägen diese Antworten den späteren Spielverlauf. Wenn ihr länger nicht reagiert, scheint sich das System für eine der Antworten zu entscheiden. Seid ihr im Dialog geradlinig, flammt ein Schmetterling auf, der zu bekunden scheint, dass gerade eine wichtige Entscheidung getroffen wurde.

Kommentare