Games.ch

The Witcher 3: Wild Hunt wird wieder häufiger gespielt

Dank der Netflix-Serie

News Michael Sosinka

Die neue Netflix-Serie sorgt dafür, dass wieder mehr Spieler in "The Witcher 3: Wild Hunt" unterwegs sind. Das gilt sogar für die beiden Vorgänger.

Screenshot

Das war eigentlich abzusehen: Mit dem Start der Netflix-Serie stieg auch wieder die Popularität von "The Witcher 3: Wild Hunt" an. Das Rollenspiel erreichte mehr als 48.000 gleichzeitige Spieler auf Steam, der beste Wert seit dem Sommer 2016. Damals ist der finale DLC "Blood and Wine" erschienen. Man muss ausserdem beachten, dass "The Witcher 3: Wild Hunt" zusätzlich bei GOG erhältlich ist.

Wie es aber aussieht, legte "The Witcher 3: Wild Hunt" auch auf der Xbox One und der PlayStation 4 zu, wie die Seite "PlayTracker" berichtet. Weiterhin wird gesagt, dass im Dezember 2019 zirka eine Million Gamer das Fantasy-RPG gespielt haben. Selbst die beiden Vorgänger konnten mehr PC-Spieler verzeichnen: "The Witcher: Enhanced Edition" (über 5.000) und "The Witcher 2: Assassins of Kings - Enhanced Edition (über 3.000).

Kommentare