Games.ch

Feature: 10 Tipps für bessere Fotos mit dem iPhone (11)

Mit Technik und Kreativität zum besseren Bild

Artikel Roger Sieber

Tipp 8: Langzeitbelichtung simulieren / Bewegungsunschärfe

Screenshot

Meist soll auf einem Bild auch die vorherrschende Atmosphäre eingefangen werden. Da ist es oft kontraproduktiv, wenn Bewegungen eingefroren werden. Um dem entgegenzuwirken, nutzt man eine längere Belichtungszeit. Diese lässt sich bei der Standard-App leider nicht manuell verändern. Ebenfalls ist es schlecht möglich, einen Graufilter, mit dem der Lichteinfall vermindert wird und der eine Langzeitbelichtung meist erst möglich macht, vor eine Handy-Linse zu klemmen.

Seit iOS 11 könnt ihr eine Langzeitbelichtung simulieren. Dazu müsst ihr als Erstes in eurer Kamera-App die Live-Fotos-Funktion aktivieren. Danach sucht ihr euch ein passendes Motiv, zum Beispiel einen Wasserfall. Haltet nun das Handy möglichst still und schiesst ein Bild. Jetzt wählt ihr in der Foto-App das geschossene Motiv aus. Mit einem Fingerwisch nach oben erhaltet ihr zusätzliche Optionen für die Anzeige des Bildes oder Videos, unter anderem auch die gewünschte Langzeitbelichtung.

Kommentare