Games.ch

Neues Video zu Total War: Three Kingdoms

Erster Blick auf den Aufzeichnungsmodus

News Video Michael Sosinka

Im neuen Video zum Strategiespiel "Total War: Three Kingdoms" wird uns gezeigt, was den Aufzeichnungsmodus vom Geschichtsmodus unterscheidet.

SEGA und Creative Assembly haben ein neues Video (ungekürzt und gekürzt) zum Strategiespiel "Total War: Three Kingdoms" veröffentlicht, in dem es um den sogenannten Aufzeichnungsmodus geht. Die genaue Beschreibung: "Der Aufzeichnungsmodus baut auf dem Erbe der mehrfach ausgezeichneten History-Titel der Total War-Serie auf und ermöglicht mit Hilfe von Aufzeichnungen aus dem 3. Jahrhundert einen realistischen Einblick in die historischen Ereignisse, die Total War: Three Kingdoms zu Grunde liegen. Dieser Ansatz von Three Kingdoms dient all den Spielern, die sich vorrangig auf ihr strategisches Können verlassen möchten, wenn sie ihren konspirativen Eroberungsfeldzug durch das antike China antreten. Der Aufzeichnungsmodus ist das Gegenstück zum Geschichtsmodus, der legendären Nacherzählung der Geschichte um die drei Königreiche, mit übermächtigen Helden und ihren übermenschlichen Fähigkeiten. Der Verlauf der Kampagne ist in beiden Modi nahezu gleich und doch haben die wenigen Unterschiede einen signifikanten Einfluss auf den Verlauf der Echtzeitschlachten."

Es wird ergänzt: "Beispielsweise werden einigen Generälen im Geschichtsmodus übermenschliche Fähigkeiten zuteil - einige sind sogar in der Lage gegnerische Truppen zu Tode brüllen zu können. Im Aufzeichnungsmodus sind diese Generäle ganz reguläre Menschen, die sich den Gefahren einer Verwundung oder eines verfrühten Todes aussetzen. Der Sieg hängt viel mehr von den taktischen Anweisungen der Spieler ab - ein einziger Fehler könnte bereits die Loyalität der eigenen Truppen aufs Spiel setzen. Interne Tests haben ergeben, dass Schlachten im Aufzeichnungsmodus dadurch bis zu 30% mehr Spielzeit bieten, indem sie vielmehr ein Spielen mit den taktischen Ansätzen eines Schachspiels ermöglichen statt dem Einsatz aller Einheiten zugleich auf dem Schlachtfeld. Dies wird dadurch offensichtlich, dass Einheiten schneller ermüden und dadurch weniger Schaden verursachen. Daraus resultiert ein wesentlich höherer Druck auf den Spieler bei der Entscheidungsfindung, welche Einheiten eingesetzt werden, wie viel Energie investiert wird und wie man sich einen Vorteil erspielt." "Total War: Three Kingdoms" wird am 23. Mai 2019 für den PC erscheinen.

Quelle: Pressemeldung

Kommentare