Games.ch

Uncharted: The Lost Legacy - Vorschau

Wer war noch mal Nathan Drake?

Vorschau Video Ulrich Wimmeroth

Kein kleines Add-on, kein abgespecktes Abenteuer: Naughty Dog bietet mit "The Lost Legacy" pures Uncharted und setzt auf den erfolgsverwöhnten Mix aus exotischen Kulissen, halsbrecherischen Kletterpartien, Ballereien und knackigen Rätseln. Und führt nebenher noch eine neue Serienheldin ein, von der wir hoffentlich noch viel mehr zu sehen bekommen.

Bei einem exklusiven Event in Berlin konnten wir endlich einmal selber Hand anlegen und uns mit der Schatzjägerin Chloe Frazer in Indien umschauen. Ganz so unbekannt sollte die neue Protagonisten für Fans der Action-Adventure-Serie übrigens nicht sein, denn die gute Chloe hatte bereits einige Auftritte in "Uncharted 2: Among Thieves" und "Uncharted 3: Drake’s Deception". Allerdings zeigte sich die hübsche Australierin bislang als eher moralisch flexibel, zog sich einfach zurück, wenn es mal so richtig brenzlig wurde und liess die unangenehmen Dinge von ihrem Freund Nathan regeln. Das geht in ihrem eigenen Abenteuer natürlich nicht mehr und so stürzen wir uns mitten rein, in die wilde Jagd nach dem Stosszahn der Gottheit Ganesha.

Volle Frauenpower

Screenshot

"Für Chloe ist es eine ganz persönliche Geschichte", erklärt uns Shaun Escayg, der als Creative Director bei dem Entwickler Naughty Dog für "Uncharted: The Lost Legacy" zuständig ist. "Sie hat das Schatzjägerhandwerk von ihrem Vater gelernt, ist aber alleine bislang nicht besonders stark in Erscheinung getreten. Das ändert sich jetzt gewaltig, wenn sie unfreiwillig mit einer weiteren starken Frau zusammen arbeiten muss, um gegen den eiskalten Asav bestehen zu können." Mit der weiteren starken Frau ist Nadine Ross aus "Uncharted 4: A Theif's End" gemeint. Die ehemalige Leiterin der paramilitärischen Organisation Shoreline arbeitet nun als Söldnerin und unterstützt Chloe auf der Suche nach dem Stosszahn der Ganesha, ein mächtiges Relikt, dass sich im Besitz des brutalen Warlords Asav befindet, der über eine schwer bewaffnete Armee an gut ausgebildeten Soldaten verfügt. Typisch für die filmische Erzählweise von Naughty Dog, steckt hinter der Relikt-Hatz mehr als nur ein Deckmantel für atemlose Action. Es geht um dunkle Familiengeheimnisse, ungewöhnliche Freundschaften und was immer hinter den Alten Königen steckt. Da lassen wir uns aber gerne von der Story überraschen, die wohl eine ganze Reihe Mysterien und spannende Wendungen parat halten wird.

Kommentare