Games.ch

Wissen ist Macht - Dekaden (PlayLink) - Test / Review

Bist du die mächtigste Couch-Potato?

Test Video Katja Wernicke getestet auf PlayStation 4

Fast auf den Tag genau ein Jahr ist es her. Ein Jahr, in dem so manche Freundschaften ein abruptes Ende gefunden haben. Ein Jahr voller Wissen. Wovon wir reden? Ja natürlich vom PS4-Titel „Wissen ist Macht“. Sony hat dazu nicht etwa nur ein kostenpflichtiges AddOn auf den Markt gebracht, sondern gleich ein eigenständigen Titel. Ob „Wissen ist Macht - Dekaden“ wieder durch fiese PlayLink-Action punkten kann, haben wir herausgefunden. Natürlich mit Lexikon, denn mal ehrlich, auch wir können nicht alles wissen.

Es ist wieder eines dieser Spiele, bei denen bis zu sechs Freunde nur ihr Handy brauchen, um den König des Wissens herauszufinden. Dank PlayLink wird eine unnötige Hardware nicht mehr nötig und so kann jeder heimlich (und vor allem auch fies) seine verdeckten Aktionen und Antworten auf dem Handy eingeben.

Es wird Zeit zum Quizzen

Nach der Auswahl der Spielfigur samt eigenem Selfie geht es auch direkt los: Jeder Mitspieler entscheidet sich für seine Lieblingsdekade (80er, 90er, 2000er, 2010er…) und anschliessend für das Fragentürchen, das ihm die meisten Punkte bringen wird. Während im Hauptspiel noch breite Fragen gestellt wurden, dreht sich dieses Mal vorrangig alles um die Popkultur und Medien - Philosophiefragen darf man also in dieser Runde nicht erwarten. Ansonsten bleibt „Wissen ist Macht - Dekaden“ dem Vorgänger treu: Es gibt 11 Spielrunden mit den normalen Frage-Antwort-Möglichkeiten, zwischendurch werden diese durch Spezialrunden aufgelockert. Hier gilt es innerhalb einer gewissen Zeit die Meisten Schauspieler ihrem Film zuzuordnen oder aber Lücken-Namen mit dem richtigen Buchstaben auszufüllen.

Screenshot

Punkte gibt es für denjenigen Spieler, die die richtige Antwort hat bzw. die meisten richtigen Kombinationen in der jeweiligen Zeit. Richtig fies und unterhaltsam wird das Ganze erst dadurch, dass die bereits bekannten Fallen wieder dabei sind: So fressen kleine Monster den Mitspielern ihre Buchstaben weg, eure Gegner müssen Eisschichten Wegklopfen bevor die richtige Lösung ausgewählt werden kann, oder ein Reisverschluss blockiert alles. Wer nicht darauf warten will, dass seine Mitspieler nach ihm die Lösung abgeben, darf via Punkteparty jeder Lösung die doppelten Punkte geben. Und beachtet: Manchmal kann man nur gewinnen, indem der stärkste der Runde möglichst lange blockiert wird - geheime Absprachen inklusive.

Screenshot

Kommentare