Games.ch

Update 1.0.5 für Wolfenstein: Youngblood zum Download

Bosskämpfe werden leichter

News Michael Sosinka

MachineGames und Bethesda haben das Update 1.0.5 für "Wolfenstein: Youngblood" veröffentlicht. Das gilt zunächst für den PC, die Konsolen folgen später. Unter anderem werden Bosskämpfe angepasst und es sind Bugfixes vorhanden.

Screenshot

Highlights

  • Schwierigkeitsgrad aller Bosskämpfe wurde überarbeitet.
  • Die Gesundheitsanzeige von Gegnern lässt sich jetzt im Optionsmenü ein- und ausblenden. (Rüstungstyp wird weiterhin angezeigt.)
  • Dank verschiedener Massnahmen wurde das Gefühl reduziert, dass einige Gegner Kugeln aufsaugen wie ein Schwamm.
  • Nach jedem Spawnen erhält der Spieler eine gewisse Menge Munition für die Standardwaffen.
  • In den schwierigeren Abschnitten gibt es jetzt mehr Munition für Spezialwaffen.
  • Die Anzahl an Tutorial-Laptops im Spiel wurde verdoppelt, um es einfacher zu machen, das Spiel mit 100 % abzuschliessen.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den Gegner in bestimmten Bereichen zu früh spawnen konnten.
  • Die Geschwindigkeit beim Wechseln zwischen bestimmten Waffen wurde erhöht, um besser auf gegnerische Rüstungstypen reagieren zu können.

Fehlerbehebungen

  • Client-Spieler können die DKW-Ladungen des Host-Spielers jetzt durch Beschuss explodieren lassen.
  • Ein für den Abschluss der Mission „Verstummter Aussenposten“ benötigtes Band konnte verlorengehen. Das Band erscheint jetzt wie vorgesehen wieder für alle Spieler, sodass die Mission abgeschlossen werden kann.
  • Angleichung der Schadensmodifikationen für Waffentypen und -verbesserungen für Host- und Client-Spieler. Zuvor konnte ein Fehler dazu führen, dass einer der Spieler mit bestimmten Waffenarten und Verbesserungen viel mehr Schaden verursacht.
  • Es kann nun nicht mehr vorkommen, dass die „Zum Freischalten verfügbar“-Nachricht abgespielt wird, obwohl noch aktive Gegner in der Nähe sind.
  • Eine Reihe von Timing-Fehlern wurde behoben, durch die der Fortschritt in bestimmten Situationen nicht gespeichert wurde.
  • Koop-Hebel funktionieren jetzt viel zuverlässiger, wenn ihr solo spielt.
  • Die KI eurer Schwester wurde verbessert, damit sie härteren Gegnern öfter aus dem Weg geht und euch besser heilen kann, wenn ihr kampfunfähig seid.

Balancing-Änderungen

  • Tutorials, die in Abschnitt 1 oder 2 der Pariser Strassen nicht aufgesammelt wurden, werden jetzt in Abschnitt 3 vorhanden sein. So können Spieler von späteren Bereichen aus wieder zurückgehen, um sich diese Tutorials für ihren Spielabschlussfortschritt zu holen.
  • Allen Turm- und Turmwächter-Kämpfen wurden zusätzliche Speicherpunkte hinzugefügt. Bei einer Rückkehr zu den Türmen nach Abschluss der Hauptmission gibt es hier jedoch keine Speicherpunkte.
  • Wenn Spieler sämtliche Leben verloren haben und den letzten Speicherpunkt laden, werden ihre Standardwaffen jetzt mit mindestens 50 % der Munitionskapazität gefüllt. Das funktioniert mit allen Munitionsmodifikationen-Fähigkeiten und -Verbesserungen, wirkt sich aber nicht auf schwere Waffen oder Spezialwaffen aus.
  • Bei allen Boss- und Wächter-Kämpfen wurde zusätzliche Munition für Spezialwaffen hinzugefügt.
  • Gepanzerte Gegner, die mit der falschen Waffenart beschossen werden, nehmen jetzt doppelt so viel Schaden. Dadurch fühlt es sich nicht mehr so sehr an, als würden sie den Schaden einfach wegstecken, wenn der Spieler eine ungeeignete Waffe verwendet. Wir raten aber weiterhin dazu, Silbermünzen in die Verbesserung einer Vielzahl von Waffentypen zu investieren, um bei harten Gegnern den maximalen Schaden zuzufügen.
  • Die Gesundheitspunkte von General Winkler wurden verringert, um ihn an den Schwierigkeitsgrad des Zeppelin-Levels anzupassen.
  • Der Schaden des Kampfhunds wurde etwas reduziert.
  • Der Schadensausstoss der Grundversionen von Schrotflinte, automatischer Pistole und MP wurde erhöht, um sie den anderen Standardwaffen anzugleichen.
  • Die Stufe der Turmeingangswächter wurde in allen Bezirken reduziert, damit sie besser zur Stufe der Gegner in den Türmen passen. Die Türme sind nach wie vor für Spieler ab Stufe 20 gedacht.
  • Im Steuerungsmenü wurde eine Option ergänzt, um das Visier ein- und auszuschalten.
  • Bei der Xbox One wurde die Controller-Vibration reduziert.
  • Bei den Gameplay-Einstellungen wurde eine Option hinzugefügt, um die Gesundheitsanzeige der Gegner auszublenden. Bitte beachtet, dass dies keinen Einfluss auf Rüstungsbarrieren oder Gegnerstufen hat. Wir empfehlen das Ausblenden der Anzeigen deshalb nur für Spieler, die mit den Eigenarten der Gegner sehr gut vertraut sind.
  • In den Bezirken gibt es nun über 20 zusätzliche Duplikate von Tutorials, damit es leichter fällt, einen Spielfortschritt von 100% zu erreichen. Ausserdem verringert sich somit das Risiko, dass neue Spieler ein Tutorial übersehen.
  • Ein besonderes Icon für Tutorial-Computer wurde hinzugefügt, das angezeigt wird, wenn der Spieler die korrekte Geheimnisfinder-Verbesserung hat.
  • Lothars Gesundheitspunkte wurden für den „Penthouse“-Abschnitt reduziert.
  • Lothars Zielgenauigkeit und Schaden wurden in seinem letzten Abschnitt geändert.
  • Beim Lothar-Kampf wurden ein Alarm und ein Hinweis zu den Jagdfliegern ergänzt, damit der Spieler bessere Chancen hat, ihnen auszuweichen oder sie abzuschiessen.
  • Für Lothars Flug-Abschnitt wurde die Anzahl der Raketen reduziert.
Quelle: bethesda.net

Kommentare