Games.ch

Xbox One

Breaking News: Xbox Schweiz wird radikal verkleinert! (Updated) - Schweizer PR- und Marketing-Mitarbeiter freigestellt

Die Zeiten ändern sich und nun ist es leider soweit, dass auch Xbox sein Schweizer PR- und Marketing-Team entlässt und die Schweizer Spieler neu von Deutschland aus betreuen wird. Angeblich bleibt in der Schweiz nur noch ein 2-köpfiges Sales-Team zurück.

News lesen

@suntomic es geht ums prinzip. Wenn sie ihre spiele und konsolen uns verkaufen wollen dann sollen sie auch für die spieler da sein auch support und nicht nur geld kassieren. Geht auch um arbeitsplätze. Alles wollen was vom kuchen SCHWEIZ aber keiner wil was investieren! Und alle die das gejammer nicht verstehen laufrn mriner mrinung blind durchs leben

15. Jul / 18:05 Adi [Gast 35]

Ich versteh das gejammer nicht?!

15. Jul / 15:44 Poloch [Gast 34]

@Ultracla: Aktuell ist Sony noch in den Alpenländern vertreten, wenn auch mit einem sehr kleinen Team, das sich sehr für die Schweiz und Österreich einsetzt und für die beiden Standorte kämpfen! Daher auch die positive Anmerkung im Text! (Hier soll definitiv kein Konsolenkrieg angezettelt werden!)

@Loris: Phil Spencer hat sehr viel für den Xbox-Brand getan! Chapeaux!

@Reto: Events gab's in den letzten Jahren sehr wenige. Den persönlichen Kontakt mit dem Schweizer Team haben wir immer sehr geschätzt - vor allem in den letzten beiden Jahren.

15. Jul / 15:09 Roger

@ROGER Aus meiner Sicht müsste man Playstation genauso bashen (statt im Text positiv hervor zu heben), nicht nur Microsoft/Xbox. Nintendo sind die Einzigen (mehr oder weniger) welche sich zum Standort Schweiz bekennen. Aber der Markt ändert sich, Microsoft/Xbox wird leider nicht die letzte Firma sein, welche in der Schweiz Anpassungen zum Negativen vornehmen wird.

15. Jul / 14:51 ULTRACLA [Gast 35]

Für die Betroffenenen ist das natürlich sehr hässlich, aber man muss es auch mal von der pragmatischen Seite sehen. Das Verhältnis PS4 zu X-Box One beträgt global etwa 2:1 und in Europa kippt es noch mehr zur PS4. Dass Microsoft nun nicht mehr bereit ist, im ohnehin kleinen Schweizer Markt ein eigenes Büro zu unterhalten kann ich angesichts der hohen Kosten für Gewerberäume und Löhne nachvollziehen; das Kosten-Nutzen-Verhältnis stimmt nicht (mehr). Natürlich geht es schlussendlich darum, Geld zu sparen, aber die Digitalisierung einfach als faule Ausrede abzutun finde ich verfehlt. Ob ein Facebook-Account, eine Mailadresse usw. von der Schweiz oder von Deutschland aus betreut wird macht am Ende des Tages keinen Unterschied für den, der es liest. Ich verstehe den Frust seitens der Redaktion absolut: wenn man vielleicht schon über Jahre zusammengearbeitet hat, sich eventuell sogar persönlich kennt und dann ist der Ansprechpartner plötzlich weg.

@Gast 44: Nope. Don Mathis, der Mann der den Launch der One und damit bis zu einem gewissen Punkt auch die ganze Generation in den Sand gesetzt hat, musste schon vor langer Zeit den Hut nehmen. Phil Spencer hatte dann die undankbare Aufgabe, den Karren wieder aus dem Dreck zu ziehen und ich finde es durchaus beeindruckend, was er angesichts der Ausgangslage geschafft hat, aber zaubern kann er nun mal auch nicht.

15. Jul / 14:03 Loris 77

Da muss man nicht mehr viel dazu sagen! Einfach Schade!

15. Jul / 12:11 Mr. MAC [Gast 43]

Wenn man sich aber die inoffiziellen Verkaufszahlen (offizielle gibts ja nicht) der XBoxOne ansieht, ist MS mit ihrer Konsole im Vergleich zur letzten Generation ordentlich zurückgefallen, also ist vermutlich Sparen angesagt. Wie üblich sind da die "kleinen" Angestellten das Opfer, während die Verantwortlichen für Microsofts verfehlte Strategie wohl weiterhin einen gut bezahlten Job haben. Die Entlassungswelle beschränkt sich ja nicht nur auf die Schweiz. Microsoft, resp. der Xbox-Sparte, scheint es in Europa also schlechter zu gehen als ich dachte. Gerade jetzt, wo die angeblich grossartige XboxOneX ansteht, wären doch ein paar Lokale Events/Ansprechpartner angesagt, um den Spielern und natürlich auch den Spieljournalisten die Konsole näherzubringen. Den Zeitpunkt der Entlassungen kann ich jetzt absolut nicht verstehen, wobei Entlassungen natürlich zu keinem Zeitpunkt schön sind. Wenn MS sich damit am Ende nicht noch mehr ins Knie schiesst...?

15. Jul / 11:53 Gast [Gast 44]

@Roger Events gabs auch bis jetzt praktisch keine mehr in der Schweiz... die meisten die es gab wurden von drittfirmen veranstaltet...

15. Jul / 09:10 Reto [Gast 50]

Naja sind wir ehrlich...Wenn man die Facebookseite von Microsoft Schweiz ansieht dann war die Abteilung eh für nichts... Oftmals wurden wicchtige Ankündigungen wie z.B. verschiedene Sales im Store nicht angekündigt oder News wurden nur sehr verspätet rausgehauen... da wundert es mich nicht das da Feierabend ist.

Und die meisten Firmen betreiben eine Dach Organisation.. so auch Sony (Zumindest Online)

15. Jul / 09:07 Reto [Gast 50]

@Ultracla: Sony hat "noch" Mitarbeiter in der Schweiz und Nintendo hat vor einigen Jahren sogar ein Team geschaffen!

15. Jul / 02:32 Roger

Ubisoft hat doch gar keine CH - du kannst in FR kaufen oder in AT... also sorry... das ist schon seit Jahren trendig... Allianz hat 700 Mitarbeiter allein in DE entlassen wegen der "Digitalisierung"... :(

14. Jul / 23:19 Tina [Gast 24]

Betreibt Playstation wirklich eine CH-er Niederlassung? Ich meinte die CH wird seitens Playstation von DE & FR aus betreut (seit ein paar Jahren schon) ?

14. Jul / 22:37 ULTRACLA [Gast 35]

@Uneak: Auch in DE wurden diverse Stellen gestrichen! Schade ;-(

14. Jul / 21:47 Roger

Die grossen Firmen sehen halt nur Geld, und in der Schweiz lohnt es sich nicht für die zu bleiben wenn Sie Deutschland, Österreich und die Schweiz zusammen stellen können. Wird immer mehr vorkommen; Ubisoft schliesst auch die Schweizer Abteilung und macht auch DACH daraus.

14. Jul / 21:22 Uneak [Gast 33]

@Suntomic: Die genauen Auswirkungen sind uns natürlich auch noch nicht bekannt. Grundsätzlich geht es aber schon 'mal darum, dass wir keine Ansprechspartner mehr in der Schweiz haben die uns und damit auch euch nicht mehr mit Infos versorgen werden. Events in der Schweiz wird es natürlich (davon gehen wir aus) auch nicht mehr geben und die Pressearbeit wird auf einem Bruchteil der Mitarbeiter verteilt! Dass die Qualität darunter leiden wird, das versteht sich von selbst!

14. Jul / 21:03 Roger

Was für eine Auswirkung hat dies auf die Kunden? Ich verstehe nicht ganz, was es bedeutet, aus der Schweiz betreut zu werden... Spiele kann man ja so oder so im Laden kaufen. Die Preise im XBL Store werden sicherlich auch bei CHF bleiben. Also was genau bringt es mir, wenn Xbox eine Niederlassung hier hat?

14. Jul / 20:42 suntomic [Gast 25]

Naja microsoft halt. Es wird immer extremer mit den gross firmen. Wenn sie einmal macht haben müssen sie es zeigen! Ich war lange xbox spieler. Habe mir jetzt einr pro zugelegt und werde die xbox nur noch für forza benutzen!

14. Jul / 20:35 Adi [Gast 33]

Aber auch Ubisoft hat in Der Schweiz und Österreich das Office geschlossen. Wird auch über Deutschland DACh betreut und es wurden auch Mitarbeiter entlassen.

14. Jul / 20:29 Gast [Gast 27]

Trotzdem ist die Aussage korrekt, dass es Microsoft lediglich um Gewinnoptimierung geht und sonst nichts. Ausserdem sind solch Länderniederlassungen auch eine Imagefrage und da Microsoft eh schon lange auf ihr Image auf gut deutsch gesagt scheisst, wird es schon lange an der Zeit Microsoft zu boykottieren. Auch die Monopolisierung der Xbox seit Windows Phone und Win 8 ist eine Sauerei von Seiten Microsoft nur um Ihre Verkäufe der Xbox zu stärken. Und Alle die gewillt sind und so naiv sind sich noch abhängiger von Microsoft zu machen.

14. Jul / 20:19 freewilly2010

Was ein Quatsch die Schweiz wird doch noch betreut nur halt unter einer deutschen, österreichischen und schweizerischen Niederlassung. So handhaben es die meisten grossen Unternehmen. So gross ist leider der Markt nicht das es sich lohnt drei Niederlassungen zu halten.

14. Jul / 20:01 User4711 [Gast 37]