Games.ch

Zurich Game Show 2019 - Special

Die bunte Welt der Gamer und Geeks

Artikel Video Alain Jollat

Letztes Wochenende feierten zahlreiche Gamer, Cosplayer und E-Sportler ihr Hobby - und die Zürcher Messe platzte trotz des schönen Wetters beinahe aus allen Nähten. Auf der Bühne konnte man Autogramme von Stars einholen, E-Athleten beim Spielen zuschauen, neue Spieltitel antesten oder an unzähligen Ständen sein verdientes Geld in Merchandising investieren.

Die diesjährige Ausgabe der Zurich Game Show erstreckte sich über vier Stockwerke und sieben Hallen und bot ein vielfältiges Programm. Nicht nur für die Gamer und Cosplayer unter uns gab es viel zu entdecken. In der Halle 7 kamen "analoge" Brett-, Sammelkarten- und PnP-Rollenspieler auf ihre Kosten, die Halle 4 liess die Herzen der Star-Wars-Fans höherschlagen - und in der Halle 6 konnte man den Drohnen beim Fliegen zusehen.

Zwischen Neuheiten und E-Sport

Gross aufgetrumpft hat Nintendo dieses Jahr. An vielen Stationen liessen sich zahlreiche Switch-Titel anspielen, darunter auch einige, die erst noch erscheinen werden. So beispielsweise das neueste gespenstische Abenteuer des wohl berühmtesten Klempner-Bruders in der ganzen Videospielgeschichte. Zudem wurden von Nintendo zwei Meisterschaften durchgeführt, einerseits in "Super Smash Bros. Ultimate", andererseits in "Splatoon 2". Ein weiterer grosser Titel, der angespielt werden konnte, war "The Surge 2" des deutschen Entwicklers Deck13.

Screenshot

Viele Spieler haben sich sicherlich auf die Gameplay-Szenen aus "Cyberpunk 2077" gefreut, die neben den Messehallen im Theater 11 von Senior-Leveldesigner Miles Tost gezeigt wurden. Eine Stunde lang wurde das Spiel präsentiert, danach nahmen sich die Entwickler über eine weitere Stunde in einem ausführlichen Q & A Zeit für die Fragen der Anwesenden.

Kommentare