Games.ch

Roccat Kova (Maus) - Review

Roccats kleine Powermaus

Hardware: Test Beat Küttel

Nachdem vor einiger Zeit mit der “Roccat Nyth” ein wahres Tastenmonster bei uns im Testlabor landete, erschien die nun frisch eingetrudelte “Roccat Kova” auf den ersten Blick als ziemlich klein und arm an Optionen und Tasten. Doch wie heisst es so schön: Weniger ist manchmal mehr. Ob dies auch bei der “Roccat Kova” der Fall ist, und für wen sich die Anschaffung des kabelgebundenen Nagers eignet, erfahrt ihr in unserem Test.

Screenshot

Zuerst eine gute Nachricht für alle Linkshänder unter unseren Lesern: Die “Roccat Kova” ist nicht nur eine symmetrische Maus, die somit prima auch in linke Hände passt, sondern sie bietet seitlich auch die gleichen (und gleich angeordneten) Daumen-Buttons, so dass ihr egal mit welcher Hand ihr die Maus haltet, diese genau gleich und ohne Umstände bedienen könnt. Beim ersten Auspacken macht die Maus einen durchaus wertigen und auch edlen Eindruck. Mit knapp unter 100 Gramm kommt sie hingegen eher als Leichtgewicht daher, bewegt sich dabei aber doch noch über der Grenze, unterhalb der sich manch eine Maus dann trotz solider Materialien manchmal wie ein billiges Spielzeug statt wie ein hochpräzises Gaming-Instrument anfühlt. Doch schön der Reihe nach, schauen wir uns das Äussere der “Kova” zuerst einmal etwas genauer an.

Screenshot

Kommentare