Games.ch

Skylanders Trap Team

Instant-Erleuchtung statt Gefängnis

Test Alain Jollat getestet auf

Die knuffigen Skylander erwartet ein neues Abenteuer. Während im letzten Jahr die Swap-Force-Skylander Kaos‘ fiesen Plan vereiteln mussten, ist es heuer an den Trap-Mastern zu zeigen, was sie so auf dem Kasten haben. Trap bedeutet Falle – und so darf es einen auch nicht wundern, wenn die Portalmeister plötzlich zu Fallenstellern werden.

Screenshot

Die Skylands sind leider auch nicht gefeilt vor kleinen Miesepetern und grossen Schurken. Üble Gesellen treiben hie und da ihr Unwesen – und wenn sie geschnappt werden, muss man sie ja auch irgendwo einsperren. Und so ist der Wolkenknacker-Knast errichtet worden, wo man all die Missetäter kurzerhand einbuchtet. Dass das Gefängnis zu den am besten bewachten Orten der Skylands gehört, versteht sich wohl von selbst. Und so gehören zum Trap-Team – den Wärtern des Gefängnisses – nur die Besten der Besten. Die Elite-Skylander sozusagen.

Screenshot

Und der nimmermüde Schuft Kaos hat nach seiner jämmerlichen Niederlage gegen die Swap-Force in "Skylanders Trap Team" einen neuen, niederträchtigen Plan entwickelt. Er jagt kurzerhand das ganze Gefängnis in die Luft und ermöglicht so allerlei Abschaum die Flucht. Doch leider scheint sich Kaos mit seinem nicht ganz durchdachten Plan selber wieder ein Bein gestellt zu haben. Denn das Wolkenknacker-Gefängnis besteht aus Traptanium, einem einzigartigen und überaus magischem Element – und als es in viele Einzelteile zerfallen ist, formten sich aus den Splittern magische Fallen. Und mit diesen Traptanium-Fallen kann man die Flüchtigen Halunken wieder einfangen!

Kommentare