Games.ch

Absatz von FIFA 19 unverändert

Dennoch unter den Erwartungen - Command & Conquer: Rivals ohne Erfolg

News Michael Sosinka

"FIFA 19" verkauft sich weiterhin sehr gut, genau so wie "FIFA 18", aber Electronic Arts hat sich mehr erhofft. Es ist von einem schwierigen Weihnachtsquartal die Rede.

Screenshot

Electronic Arts hatte ein nicht ganz so leichtes Weihnachtsquartal und insgesamt wurden die Ziele nicht erfüllt. Der Absatz von "FIFA 19" (20 Millionen) blieb im Vergleich zu "FIFA 18" fast unverändert, was natürlich extrem viele Verkäufe bedeutet, doch die internen Erwartungen wurden dennoch nicht erfüllt. Insgesamt wurden im Kalenderjahr 2018 trotzdem mehr Exemplare aus der "FIFA"-Reihe verkauft als jemals zuvor.

"Command & Conquer: Rivals" für Android und iOS konnte die Gamer hingegen nicht überzeugen. Es hat nicht zu hohen Downloads oder Einnahmen geführt. Laut Electronic Arts hat das Strategiespiel unterdurchschnittlich abgeschnitten. Die Fans waren von Anfang an nicht von "Command & Conquer: Rivals" angetan.

Der EA-CEO Andrew Wilson gelobt Besserung: "Das dritte Quartal war ein schwieriges Quartal für Electronic Arts und wir haben unsere Erwartungen nicht erfüllt. Wir nutzen nun die Stärken unseres Unternehmens, um unsere Leistung zu verbessern und uns auf die Bereitstellung grossartiger neuer Spiele und langfristiger Live-Services für unsere Gamer zu konzentrieren. Wir freuen uns sehr über Apex Legends, die bevorstehende Einführung von Anthem und eine Reihe neuer Erfahrungen, die wir im nächsten Geschäftsjahr in unsere globalen Communities einbringen werden."

Kommentare