Games.ch

PlayStation 3

PS3 als Media-Client nutzen

Artikel Roger

Die meisten nutzen ihre Playstation wohl hauptsächlich zum Spielen. Dabei hat die Konsole noch viele coole Features die leider noch zu oft ungenutzt bleiben.

Die Playstation 3 wird wohl auch öfters für einen Filmabend genutzt. Dabei kommt meist aber nur das DVD- oder Blueray-Laufwerk zum Einsatz. 

Die Sony Konsole kann aber auch sehr gut zum Abspielen von DIVX, XVID oder MPG's genutzt werden.**

Wie kriegt man die Filmdaten auf die Konsole?**

In den ersten PS3-Versionen waren noch Kartenleser eingebaut. Bei den neuen Modellen sind diese dem Sparstift zum Opfer gefallen. Das ist aber nicht wirklich tragisch, da man die Filmdaten problemlos auch von einem Memorystick oder einer externen Festplatte kopieren, oder auch direkt abspielen kann. Wer aber nicht immer mit externen Medien hantieren möchte und so flexibel wie möglich arbeiten will, für den gibt es noch eine praktischere Variante.

Mit einer NAS-Lösung (NAS = Network Attached Storage) ist man definitiv am flexibelsten. Die Netzwerkfestplatte ist so von jedem PC im Netz erreichbar, Filme oder Clips können so zentral gespeichert und genutzt werden.
Leider kann nicht jede Netzwerkfestplatte, durch die Konsole genutzt werden. Das Laufwerk muss zusätzliche Multimedia-Protokolle (DLNA) unterstützen über welche die Playstation (oder auch die XBox)  auf die Daten zugreifen kann. Aus diesem Grund sollte man nicht einfach in den nächsten Mediamarkt rennen und ein Netzwerkfestplatte kaufen.

Welche Netzwerkfestplatte ist die Beste?

Die "Beste" Festplatte gibt es nicht, jedes Gerät hat Vor- und Nachteile. Ich persönlich habe in meinem Netz eine Synology 207+ im Einsatz. Das Gerät funktioniert einwandfrei mit der Playstation zusammen.
Zusätzlich kann die Netzwerkhardware auch als iTunes-Server, als Downloadstation, als Web-Fotoalbum oder auch wofür Festplatten gemacht sind, zur Datenfreigabe.

Kommentare