Games.ch

Reaktionen auf Sonys Crossplay-Ankündigung

Microsoft äussert sich - Fallout 76 trotzdem ohne Crossplay - Abwarten bei Rocket League

News Michael Sosinka

Auf die Crossplay-Ankündigung von Sony Interactive Entertainment gab es einige Reaktionen. Microsoft hat auch ein Statement abgegeben.

Screenshot

Nach der vielen Kritik der letzten Wochen und Monate hat sich Sony Interactive Entertainment gestern entschieden, Crossplay mit allen anderen Plattformen zu unterstützen. Das hat für positive Reaktionen gesorgt. Bethesdas Pete Hines ist ebenso froh darüber wie Psyonix ("Rocket League"). Hier gab es zuletzt immer wieder Kritik an dem Verhalten von Sony. Und auch Activision Blizzard begrüsst diesen Schritt.

Übrigens erwähnte Pete Hines, dass "Fallout 76" trotz dieser Entscheidung kein Crossplay unterstützen wird: "Fallout 76 unterstützt aus einer Reihe von Gründen kein Crossplay. Ich habe keine Ahnung, ob es das jemals wird. Aber ich versichere euch, dass es im Moment nicht auf unserem Radar ist, da wir uns auf die B.E.T.A. und den Launch konzentrieren."

Ansonsten gab es auch ein Statement von Microsoft: "Wir glauben daran, Spielern die Möglichkeit zu geben, die gewünschten Spiele mit den gewünschten Personen zu spielen. Ob es nun darum geht, mit unseren Partnern netzwerkübergreifendes Gaming mit Titeln wie Rocket League und Fortnite zu ermöglichen, oder geräteübergreifendes Spielen mit Games wie Minecraft zu realisieren, wir unterstützen neue Szenarien, die es mehr Menschen ermöglichen, beim Spielen zusammen zu sein und Spass zu haben. Wir würden gerne auch Spieler auf der PlayStation 4 in unser Minecraft-Ökosystem aufnehmen, aber wir haben zu diesem Zeitpunkt nichts mehr mitzuteilen."

Seitens "Rocket League" gibt es auch noch keine Bestätigung. Jeremy Dunham von Psyonix sagte: "Wir freuen uns sehr für die PlayStation- und Fortnite-Communitys. Es ist ein grosser Schritt nach vorne! Wir wissen, dass unsere eigene Rocket League-Community wissen will, was das für sie bedeutet, aber wir haben momentan noch keine Updates. In der Zwischenzeit empfehlen wir, sich an Sony zu wenden."

Quelle: www.ign.com

Kommentare