Games.ch

Rainbow Six Siege-Turnierserie an der Zurich Game Show

Drei Nationen, 12 Teams und 50.000€ Preisgeld

News Video Roger

Ubisoft kündigte heute die GSA Nationals an. Drei Nationen, 12 Teams, 50.000€ Preisgeld und viele Tage voller Action – all das erwartet die Fans dieses und nächstes Jahr bei den regionalen Meisterschaften von "Tom Clancy’s Rainbow Six Siege". Jeweils vier Teams treten bei den grossen Live-Events in Deutschland, Österreich und der Schweiz gegeneinander an, um die regionalen Meister zu küren, die im grossen Clash of Nations um den grossen Titel kämpfen.

Die GSA Nationals setzen sich aus drei regionalen Turnieren in Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammen und enden Anfang 2020 mit einem grossen Showdown beim Clash of Nations.

Das Swiss National

In der Schweiz beginnen die Online-Qualifier am 11. August, ehe auf der Zürich Game Show vom 13. bis zum 14. September 2019 die besten vier aus 32 Teams den Meister des Swiss Nationals ausspielen. Die Anmeldephase für die Qualifier des Swiss Nationals beginnt am 22. Juli 2019.

Das German National

Die Online-Qualifier für das German Nationalbeginnen am 2. Juli bieten insgesamt 128 deutschen Teams die Möglichkeit, sich für die Endrunde zu qualifizieren. Das grosse zweitägige Offline-Finale findet während der gamescom 2019 vom 22. bis zum 23. August 2019 in Köln statt. Hier kämpfen die 4 besten Teams neben einem Preispool von 10.000€ um den Titel des German National Campions. Die Anmeldephase für die Qualifier des German Nationals läuft bereits seit dem 24. Juni 2019.

Das Austrian National

Das Austrian National findet seinen Meister auf der diesjährigen GameCity vom 18. bis zum 20. Oktober in Wien. Vom 8. September an messen sich die 32 besten Teams des Landes in den Online-Qualifiers, um das Ticket für das grosse Offline-Finale zu lösen. Die Qualifier des Austrian Nationals beginnen am 28. August 2019.

Clash of Nations

Auf der Dreamhack 2020 treffen die besten Teams des jeweiligen Landes vom 24. bis zum 26. Januar im grossen Clash of Nations aufeinander. Dort kämpfen sie um den Titel des GSA Champions und ein Preisgeld von 30.000€.

Quelle: Pressemeldung

Kommentare