Games.ch

Dragon Quest VIII: Die Reise des verwunschenen Königs - Test

Alles andere als ein Fluch!

Test Video Giuseppe Spinella getestet auf Nintendo 3DS

Zisch und Wumm

Das Spiel kommt mit deutschen Bildschirmtexten und englischer Tonspur. Die Synchronsprecherin Jessicas ist eine andere als damals auf der PS2, aber auch diese kriegt den Job gut hin. Alle Szenen sind voll synchronisiert und die Musik ist nach wie vor klasse. Typisch klassische Musik, mit teils majestätischen Tönen, unterstreicht euer königliches Unterfangen.

Screenshot

Die Grafik ist der der PS2 noch recht ähnlich. Für die Grösse des Spiels ist die Cel-Shading-Grafik auf dem 3DS in Ordnung und die Designs von «Dragonball»-Erfinder Akira Toriyama begeistern. Leider wirken die Bildschirmtexte auf dem N3DS XL gar etwas unscharf, aber gut lesen kann man sie trotzdem noch.

Fazit

"Dragon Quest 8" ist ein geniales Remake eines schon im Jahre 2006 exzellenten Spiels. Die Geschichte um den verfluchten König ist für ein Rollenspiel recht typisch, aber trotzdem unterhaltsam und hervorragend inszeniert. Das rundenbasierte Kampfsystem und das allgemeine Gameplay zeichnen "Dragon Quest 8" als ein Rollenspiel mit traditionellen Werten aus. Die zahlreichen optionalen Tätigkeiten und die Unmengen an Neuinhalten sind selbst für Kenner des Originals ein Muss! Wer traditionelle Rollenspiele mag oder kennenlernen möchte, sollte hier unbedingt zugreifen. Es gibt wenige Rollenspiele, die so umfangreich und dennoch unkompliziert sind. Es mag zwar um die Story eines verfluchten Königs gehen – aber für uns Spieler ist "Dragon Quest 8" ein Segen!

Kommentare