Games.ch

Wii Fit Plus

Es wird wieder geschwitzt!

Test Nico getestet auf Black & White: Insel der Kreaturen

Vor anderthalb Jahren erschien das Balance Board zusammen mit „Wii Fit“. Mit dem Spiel hatte Nintendo nebst dem Geldverdienen vor allem ein Ziel: das Interesse der figurbewussten Gamer zu gewinnen. So war „Wii Fit“ auch der erste richtige interaktive Personal Trainer, der die Spielergemeinde schwitzen und zugleich Spass haben liess. Nun erscheint mit „Wii Fit Plus“ der direkte Nachfolger. Was der Nachfolger alles zu bieten hat, verraten wir euch in unserem Testbericht.

„Wii Fit Plus“ bietet  euch alle Spielinhalte, die auch der Vorgänger besitzt. Also ist das Sportspiel eher eine Erweiterung als ein komplett neues Spiel. Fairerweise ist das Spiel deshalb auch für nur rund 30 Franken erhältlich (natürlich ohne Balance Board).

Die grundsätzliche Erweiterung

Grundsätzlich bietet euch das Spiel vier verschiedene Trainingsbereiche:  Nebst den vier Bekannten Bereichen Muskelübungen, Yoga, Aerobic und Balance-Spiele stiess mit "Training Plus" eine neue Kategorie hinzu.  In dieser Kategorie findet ihr 15 Minispiele, die doch eher für das Vergnügen als für die Fitness da sind.  Sehr viel Spass bereitete mir vor allem das Minispiel „Schneeballschlacht“. Hier gilt es sein Gewicht auf eine Seite des Balance Boards zu verteilen, um so hinter einer Mauer hervorzukommen, und dann durch die Pointer-Funktion die Gegner mit Schneebällen zu bewerfen. Eine anderes Spiel ist der Hindernis-Parcour. Hier läuft ihr auf der Stelle und müsst euch vor gefährlichen Objekten schützen. Dabei gilt es nicht sein Gewicht zu verlagern, sondern vor Eintreten des Hindernissen einfach still zu stehen und sobald die Gefahr vorbei ist, weiter zu joggen. Neben den zwei genannten Übungen dürft ihr euer Können auch in allerlei anderen Minispielen wie Hüftrechnen oder Skateboard beweisen. Insgesamt funktionieren alle Übungen des Bereiches "Training Plus" sehr gut – Gurken gibt es also keine.

Mehr Spass

Für die spasssuchende Gemeinde gibt es nebst dem "Training Plus" auch den bekannte Bereich "Balance". Hier gibt es jedoch keine neuen Übungen gegenüber dem Vorgänger. Käufer des ersten "Wii Fit" dürfen also diesen Bereich getrost auslassen, denn Neues präsentiert sich hier kaum. Allen anderen  sei die Trainingsektion aber unbedingt ans Herz gelegt. Denn stellenweise überzeugten mich die alten Minispiele mehr als die neuen in "Training Plus". Vor allem das Skifahren, wo ihr durch Gewichtsverlagerung euren Mii steuern müsst, hat es mir angetan. Auch das Skispringen kann sich sehen lassen. Hier mimt ihr die Bewegungen eines Skispringers (von Anlauf, über Absprung bis hin zur Landung) exakt nach um eine möglichst gute Weite zu erzielen.

Mehr Training

Wer ein paar Kilo zu viel auf den Rippen hat, unglücklich mit seiner Muskulatur oder mit seiner Beweglichkeit ist, sollte sich eher den anderen Bereichen widmen. Diese setzten vor allem auf jede Menge Disziplin des Spielers. Denn nur wer die Übungen wirklich ernsthaft und über längere Zeitenraum ausführt nimmt auch wirklich ab, bzw. nimmt an Muskelmasse zu.  Wie erwähnt hat jede Person andere Problemstellen. Deshalb stellt euch „Wii Fit Plus“ nach Eingabe eurer Trainingsprioritäten eine Reihe von Übungsvorschlägen zusammen, damit ihr auch die richtigen Übungen ausführt, um eure Problemzone zu bekämpfen.

Kommentare