Games.ch

SSX

So gut wie nie zuvor?

Test Nico getestet auf PlayStation 3

Ich mag mich noch gut an die legendären Zeiten meiner Kindheit erinnern, wo Arcade-Spiele noch in angemessener Qualität erschienen sind. Hier bretterte ich als Tony Hawk durch die Strassen von Manhattan, da band ich mir die Rollschuhe in "Aggressive Inline" zu oder schnürte die Fussballschuhe für das erste "FIFA Street". Im Winter spielte ich derweilen nur zu gerne "SSX 3" auf meiner Playstation 2. Heute hat sich die Szene stark zum Schlechten verändert. Nach einer gefühlt unendlich langen Wartezeit (mit Ausnahme von "SSX Blur" für Nintendo Wii) erscheint der Nachfolger zum zuletzt genannten Franchise. Wir haben das Spiel unter das Testmesser gelegt.

Einen unbeschreibliches Glücklichkeitsgefühl hatte ich damals, als ich dem Radio DJ beim Herunterbrettern der Piste zuhörte - oder der genialen "It's Tricky"-Musik beim Ausführen von Tricks. Geliebt habe ich die Momente, in denen eine Abfahrt 30(!) Minuten dauerte... Ja, die Emotionen, die ich mit dem Franchise verbinde, sind tiefgreifend. Ja, die Erwartungen, die ich nach der langen Wartezeit an die Reihe habe, sind riesig. Und um es bereits vorwegzunehmen: Irgendwie wurde ich nicht mehr dermassen geflasht wie anno dazumal. Bin ich aus dem Alter herausgewachsen? Ist das Spiel einfach schlechter als seine Vorgänger? Weder noch. Lasst und also auf Spurensuche gehen.Screenshot

Punkt 1: Die Wende

Die Entwickler haben sich vom Modell der langen Abfahrten getrennt und damit auch gleich vom Ansatz von einer kleinen Auswahl an Bergen verabschiedet. "SSX", so heisst der Nachfolger, bietet nun das genaue Gegenteil. Kleinere Fahrten von ca. zwei bis drei Minuten, dafür genügend davon. Die Quantität an zu befahrenden Peaks hat sich verbessert. Das Spiel setzt euch per Helikopter jeweils in den unterschiedlichen Regionen auf Neuschnee. Um nur eine Handvoll zu nennen: Sibirien, die Alpen, Amerika, Mont Blanc oder der K2. Während ich persönlich lieber den Status quo belassen hätte, kann ich mir vorstellen, dass dies für die allermeisten eine Verbesserung darstellt. Das Ganze haben die Entwickler auch in eine unterhaltsame, wenn auch ziemlich belanglose Story eingebaut. Diese wird im Übrigen in Form von Comics erzählt, ähnlich wie "Motorstorm: Apocalypse". Eine Gruppe von Boardern, genannt SSX, setzt sich zum Ziel, die sieben legendären Abfahrten zu bestreiten, die Deadly Descents. Der fiese Cliff wendet sich aber bald von der Gruppe ab und setzt sich im Alleingang selbiges zum Ziel. Ein Wettstreit der beiden Teams beginnt.Screenshot

Kommentare