Games.ch

EVE Echoes - Vorschau / Preview

CCP dehnt sein EVE-Universum auf Mobilgeräte aus

Vorschau Video Achim Fehrenbach

"EVE Online" ist für seine riesigen Weltraumschlachten berühmt und für seine Komplexität berüchtigt. Nun bringen CCP und NetEase das MMOG auf Smartphones und Tablets - keine leichte Aufgabe! Wir waren beim Entwickler-Livestream und der Verkündung des Release-Zeitraums dabei.

Gerade erst im Mai hat "EVE Online" sein 17-jähriges Jubiläum gefeiert. Zusammen mit "World of Warcraft" zählt es damit zu den ältesten noch laufenden MMOGs. Die Dimensionen des Spiels sind beeindruckend: Die Raumpiloten ("Capsuleers") tummeln sich in mehr als 8'000 zusammenhängenden Sternensystemen, kämpfen um Rohstoffe, bauen Raumschiffe, treiben Handel und schmieden Allianzen. "EVE Online" gilt als wenig einsteigerfreundlich: Erst nach hunderten oder gar tausenden Spielstunden hat man die hochkomplexen Zusammenhänge einigermassen durchdrungen. Wer die legendär steile Lernkurve meistert, wird jedoch mit grosser spielerischer Freiheit, epischen Geschichten und einem tollen Community-Zusammenhalt belohnt. (In der Vergangenheit haben wir hier, hier und hier vom EVE Fanfest aus Reykjavík berichtet.)

Screenshot

Von links nach rechts: Moderator Randall, Senior Producer Wei Su sowie die Game-Designer Shicheng Zhou und Zhuoyue Li

Nun will der isländische Publisher CCP Games die Nutzerbasis seines Spiels deutlich erweitern und kooperiert dafür mit NetEase Games aus China. Gemeinsam entwickeln sie "EVE Echoes", das als Smartphone-Game neue Zielgruppen erschliessen soll - nicht zuletzt in China selbst. Beim gestrigen Livestream nannten die Entwickler endlich ein Release-Fenster: "EVE Echoes" soll im August für iOS und Android erscheinen. Wir fassen für euch die wichtigsten Neuigkeiten aus dem Livestream zusammen.

Live-Schalte aus Guangzhou

Es war eine illustre Runde, die sich da vor den Kameras im chinesischen Guangzhou versammelt hatte: Wei Su alias "NE Exile" ist als Senior Producer hauptverantwortlich für "EVE Echoes" - als langjähriger "EVE"-Spieler bringt er dafür erstklassige Voraussetzungen mit. Neben ihm sass Shicheng Zhou (NE Melos), der als Game-Designer für die Encounters sowie für das Corporation- und Alliance-System zuständig ist. Dritter im Bunde war Zhuoyue Li (NE Lancedot), der sich bei "EVE Echoes" um das Wirtschaftssystem und die Kampfbalance kümmert. In dem rund einstündigen Livestream auf Twitch, YouTube und Facebook stellten die Entwickler zunächst einige zentrale Features von "EVE Echoes" vor - und beantworteten anschliessend Fragen aus der Community.

Die Aufzeichnung des Livestreams

Wei Su machte die Ambitionen von NetEase deutlich: Man wolle das "beste fiktionale Game auf Mobilgeräten" erschaffen und die Spielerfahrung von "EVE Online" möglichst originalgetreu auf Smartphones und Tablets transportieren. Seit 2017 werkeln CCP und NetEase gemeinsam an dem Spiel, in den vergangenen Monaten fand intensives Beta-Testing statt. Die Entwickler räumen ein, das Interesse der Community unterschätzt zu haben: Die Testserver gingen wegen des grossen Ansturms zeitweise in die Knie. Gleichwohl will NetEase Games künftig noch deutlich mehr Spieler auf die Server einladen: Auf einer neuen Testplattform sollen sich mehr als 10'000 Spieler gleichzeitig tummeln können. Hier geht es zur Registrierung.

Screenshot

Schlachtszene aus "EVE Echoes"

"EVE Echoes" soll kein Klon von "EVE Online" werden, sondern ein Spiel mit eigenen Akzenten. In einem Einspieler stellten die Entwickler eine neue Fraktion vor: die Yan-Jung, die aus der EVE-Lore als uralte Zivilisation bekannt sind. Das Video zeigt eine Weltraumschlacht, in die - buchstäblich aus dem Nichts - eine neue Armee eingreift. Die Raumschiffe der Yan-Jung sind laut den Entwicklern von fernöstlicher Architektur inspiriert: Sie schimmern bronzefarben, haben geschmeidige Oberflächen und ein symmetrisches Layout. Das besonders elegante Schlachtschiff aus der Präsentation (siehe Screenshot) ist beispielsweise von der Spitze eines orientalischen Speers inspiriert. Eine der Stärken der Yan-Jung wird übrigens ihre besonders fortschrittliche Warp-Technologie sein. Beim Launch werden Schlachtschiffe die grösste Schiffskategorie sein, so die Entwickler. Grössere Schiffe werde es später als DLC geben.

Kommentare