Games.ch

Neues Rufsystem in Fallout 76: Wastelanders

Nächste Woche gibt's einen Trailer

News Michael Sosinka

Bethesda arbeitet momentan am "Wastelanders"-Update für "Fallout 76" und am 4. Februar 2020 soll ein neuer Trailer darauf einstimmen. Zudem berichtet Bethesda über das neue Rufsystem, das in "Wastelanders" enthalten ist.

Screenshot

Details zum Rufsystem

  • Wenn eure Wege sich das erste Mal mit denen der Siedler und Raider kreuzen, werden sie euch mit Misstrauen begegnen und zögern, euch mit offenen Armen zu empfangen – immerhin seid ihr ein Fremder. Wenn ihr ihnen aber helft, indem ihr ihnen Informationen besorgt, Gegner für sie ausschaltet und ihre Quests abschliesst, steigt ihr in ihrem Ansehen. Es gibt sieben Stufen, darunter „Feindlich“, „Misstrauisch“, „Neutral“, „Verbündeter“ und mehr.
  • Wenn ihr an Ruf bei einer Fraktion gewinnt, werdet ihr darüber benachrichtigt, wie viele Punkte ihr verdient habt, die sich je nach Tat natürlich unterscheiden. So bekommt ihr bei Abschluss einer Story-Quest wesentlich mehr Punkte als z. B. durch den Abschluss einer Fraktions-Tagesquest oder durch bestimmte Dialogentscheidungen. Aber Kleinvieh macht ja bekanntlich auch Mist.
  • Im Social-Menü könnt ihr euren Ruf bei den Fraktionen einsehen. Für jede Fraktion gibt es ein Symbol, das oben im Menü bei eurem Kontonamen euren aktuellen Ruf anzeigt. Wenn ihr darauf klickt, öffnet sich ein Fenster, das euch neben eurer Stufe auch anzeigt, wann ihr die nächste erreicht.
  • Steigt euer Ruf bei den Raidern und Siedlern, werden euch die Leute in Crater und Foundation herzlicher willkommen heissen und es gibt sogar neue Waren bei den Fraktionshändlern. Wenn ihr Story-Inhalte abschliesst, erhaltet ihr auch Zugang zu neuen Händlern. Diese haben unter anderem Baupläne für neue Fraktionsgegenstände im Angebot, die ihr auf bestimmten Stufen wie „Nachbarschaftlich“, „Freundlich“ oder „Verbündeter“ freischaltet.

Kommentare