Games.ch

Features

Forum

Die neuesten Beiträge

wenn ein spiel aus der schweiz nur in englisch erhältlich ist finde ich das doch eher peinlich

08. Nov / 12:47 scarabaeus Thema: iOS Top 5: Oktober 2020 - Feature

Oha, da erinnert sich noch jemand an Dark Corners of the Earth! Das Spiel habe ich damals heiss und innig geliebt und es ist für mich auch heute noch der Goldstandard, wenn es um Cthulhu/Lovecraft geht. Schön dass ihr hier nicht primär auf die üblichen Verdächtigen setzt, sondern auch weniger bekannten Spielen einen Platz im Scheinwerferlicht gebt.

31. Okt / 07:00 Loris 77 Thema: Halloween & Gaming - Feature

Kratos ist mir der liebste von allen, schon nur wegen der Szene aus dem Making off als er Kräuter pflücken gehen musste und ein mürrisches "I am the Fucking God of War" murmelt.

19. Sep / 10:08 huhu_2345

@Nick: Wollte nicht so hart sein, aber deine Message trifft den Nagel auf den Kopf ^^

06. Aug / 16:31 Joel [Gast 38] Thema: Die GAMES.CH-Kolumne #06-2020:...

Dieser Artikel ist definitiv der Schlechteste den ich hier je gelesen habe. Es geht hier nicht um eine Seifenoper sondern um eine Rachegeschichte. Die Charaktere handeln aus meiner Sicht komplett nachvollziehbar. Und zu behaupten die Charaktere seien flach oder zu wenig vielschichtig dem ist echt nicht mehr zu helfen. Es geht ja die ganze Zeit darum dass die Charaktere eben nicht schwarz und weiss sind. Ausserdem wird Ellie keineswegs besser dargestellt als Abby, im Gegenteil. Die rachsüchtige Abby wird schon beinahe zwanghaft als die Gute dargestellt. Sie ist die Superkillerin, streichelt aber Hunde, rettet Sev und und und. Zudem ist das Gameplay etwas vom Besten was es zurzeit gibt, genau so wie die Grafik und die unglaubliche KI der Gegner. Von der erzählerischen Seite und Atmosphäre fang ich gar nicht an. Dieser Artikel klingt so, als wär er von einem 15 jährigen Mädchen geschrieben worden, das nicht damit fertig wird, dass eine Geschichte nicht so verläuft wie es sich das vorgestellt hat und die beleidigte Leberwurst spielt.

05. Aug / 17:08 Nick [Gast 57] Thema: Die GAMES.CH-Kolumne #06-2020:...

Meiner Meinung nach ist das Spiel viel zu brutal, als dass ich auch nur den geringsten Hauch von Sympathie dafür zeugen konnte. Jede 100 Meter Distanz konnte man nur durchqueren, wenn man dafür mindestens 10 Personen und 20 Zombies auf brutalste Art und Weise masakrierte. Es versucht ein MGS vorzutäuschen, doch ein MGS lässt zu die Gegner zu umgehen. Ich gebe zwar zu, Gegner mit Molotovs anzuzünden hat bei mir gefunkt.

Mir gefiel Abbys Charakter weit mehr, als der von Ellie. Ein Doomguy oder Master Chief hat mehr "echten" Charakter als Joels Ziehtochter.

Die Welt gefiel mir überhaupt nicht. Da landet man plötzlich auf einer Insel, die aussieht wie bei God of War geklaut, oder man begibt sich in die Höhen von Final Fantasy Luftstädten. Der Rest ist nass oder kaputt.

Für mich ist das Spiel kein Meilenstein und auch in keinster Weise ein Game of the year. Lediglich ein AAA-Titel mit für Konsolenverhältnisse guter Grafik und Sound.

Noch als Hinweis: TLOU habe ich damals bei Release durchgespielt. Die Story habe ich so halb im Kopf und das Gameplay komplett vergessen.

04. Aug / 13:21 Doomboi [Gast 38] Thema: Die GAMES.CH-Kolumne #06-2020:...