Games.ch

Need for Speed: Payback - Vorschau

Drei Fahrer gegen den Rest der Welt

Vorschau Video Janina

Am 10. November erscheint mit “Need for Speed: Payback” der 23. Eintrag in der “Need for Speed”-Reihe. Die Serie hat seit Jahren eine treue Fanbase, allerdings ist nicht jeder Titel gleich gut angekommen. Wir haben einen kurzen Blick auf “Payback” geworfen um zu sehen ob das neue Spiel mit seinen guten Vorgängern mithalten kann.

In Fortune Valley ist die Welt nicht so heil wie sie scheint. Das Kartell “The House” regiert in der Unterwelt der Region und macht vielen Leuten das Leben schwer. Drei Fahrer stellen sich der Verbrecherorganisation entgegen: Tyler “The Racer”, Mac “The Showman” und Jess “The Wheelman”. Zusammen arbeiten sie um Fortune Valley vom Kartell zu befreien. Natürlich hat jeder Protagonist noch seine eigenen Beweggründe, welche im Spielverlauf klar werden.

Screenshot

Fortune Valley ist eine grosse, offene Welt, in welcher man fahren kann wohin man will. Sie beinhaltet Städte, Wüsten, Canyons und mehr. Missionen und andere Herausforderungen sind auf der Karte verteilt und können praktisch in beliebiger Reihenfolge angegangen werden. Dabei sind natürlich verschiedene Arten von Rennen, Stunts und sogar Offroad-Kurse. Diese sind manchmal legal organisiert, aber oft illegal, weshalb man es in “Need for Speed: Payback” auch mit der Polizei zu tun bekommt. Die Flucht vor Polizei-Wagen war schon immer ein Highlight in “Need for Speed” und ist auch in “Payback” ein grosser Spass.

Kommentare