Games.ch

Toukiden Kiwami - Test

Die spannende Monsterjagd auf der PS4!

Test Giuseppe Spinella getestet auf PlayStation 4

Monsterjagd-Spiele scheinen aktuell der Renner zu sein. Das können wir auch nachvollziehen: Wer mag es nicht, riesige und Furcht erregende Monster in spannenden Echtzeitkämpfen zu Fall zu bringen? Das einstige PSVita-Spiel „Toukiden: Age of Demons“ ist deutlich aufgepeppt worden und erscheint nun als „Toukiden: Kiwami“ nicht nur auf der PSVita, sondern auch auf der PS4. Und das ist auch super so, denn auf dem grossen Bildschirm wirken die Oni-Monster noch viel imposanter! Seid ihr bereit, im Kampf gegen die furchterregenden Oni zu ziehen?

Bekämpfe die Onis in einem japanischen Setting

Screenshot

„Toukiden: Kiwami“ kann man aufgrund der starken Ähnlichkeiten mit dem Monsterjagd-König „Monster Hunter“ vergleichen. Doch „Toukiden: Kiwami“ schafft es trotzdem, ein ganz eigenes Erlebnis zu bieten. So ist die Story viel präsenter und ausgereifter als in den „Monster Hunter“-Spielen. In diesem Spiel wird die Welt von den dämonischen Onis bedroht. Die japanisch-mittelalterliche Welt Toukidens wurde schon fast verwüstet, nur noch wenige Orte halten den Onis Stand. Ihr seid ein neuer Rekrut der Toukiden Kiwami und damit beauftragt, die Onis zur Strecke zu bringen. Neben den Missionen gibt es auch immer wieder lange Dialoge und ihr werdet viele Mitstreiter kennenlernen. Zugegeben, das Spiel ist storymässig auch nicht gerade oscarreif, doch es schafft eine packende Atmosphäre. Das ganz eigenartige japanische Flair des Spiels wird euch hineinziehen und ihr werdet die erlebten Abenteuer nicht so schnell wieder vergessen!

Screenshot

Zu Beginn des Spiels dürfen wir einen Charakter erstellen. Es gibt zwanzig vorgefertigte Gesichter, Frisuren und einiges mehr. Insofern können wir doch recht ansehnliche Charaktere erschaffen. Danach wählt man die Kampfwaffe. Neben Schwertern und Dolchen hat es beispielsweise auch Bögen oder Stäbe. Je nach Waffe fühlen sich die Kämpfe ganz anders an. Doch es kommt nicht nur auf Waffen und Rüstung an, sondern auch auf die ausgerüstete Mitama. Mitamas sind Geister alter japanischer Helden, die wir an unseren Waffen anbringen können. Diese verbessern nicht nur unsere Fähigkeiten, sondern können auch bestimmte Zauber und Skills zur Verfügung stellen. Einige bevorzugen offensive Kampfstile, während andere Verteidigungsmöglichkeiten bieten. Mitamas leveln im Kampf auch auf und lernen daher immer wieder Neues. Als Slayer müsst ihr also nicht nur eure bevorzugte Waffe ausfindig machen, sondern solltet sie auch geschickt mit einer passenden Mitama verbinden.

Kommentare