Games.ch

Fuse

Mega-Enthüllung: Der neue Koop-Kracher der „Resistance“-Macher

Vorschau Benjamin Kratsch

"Borderlands 3?", "Gears of War 4"? Brauchen wir eventuell gar nicht um einen neuen Koop-König zu krönen. Denn die "Resistance"-Macher zeigen wie man Klassen und Waffen kombiniert, wie richtig gutes Teamplay funktioniert und sich trotzdem mit einer gewissen Prise Humor behandeln lässt. Games.ch hat den Koop-Shooter "FUSE" in London gespielt...

Screenshot

Es ist immer wieder faszinierend wie sich Spiele entwickeln: "Borderlands", das was ursprünglich ein Militär-Shooter mit typisch realistischem Design Marke "Medal of Honor: Warfighter". Doch Gearbox-Chef Randy Pitchford zeigte einen Screenshot des Titels zusammen mit drei anderen Spielen seiner Familie und deren Freunde und die konnten keinen Unterschied erkennen. So wurde "Borderlands" massiv umgestylt, bekam den Cartoon-Look wie wir ihn kennen und lieben und wurde zum Mega-Seller für 2k Games. „Und Resistance begann als Space Opera, als eine Art Mass Effect mit Zeitensprüngen, Schiffen mit Warp-Antrieb und einem ganzen Planeten-System“, wie uns Ted Price, Gründer und Chef von Insomniac Games auf einem Event in London erzählt. 



Wie aus Overstrike FUSE wurde


Screenshot

Es klingt ein bisschen wie eine Rechtfertigung und letztlich ist es das wohl auch: Denn als „Overstrike“ im Rahmen der EA-Pressekonferenz auf der E3 2011 mit einem Trailer enthüllt wird, freuen sich alle über den frischen Comic-Look, über die abgefahrenen Charaktere, das überdrehte Design. Davon ist ist im Oktober 2012 nicht mehr so wahnsinnig viel übrig, doch das hat seine Gründe. „Overstrike war ursprünglich ein Stealth-Koop-Game“, aber das passte nicht zu uns erklärt Ted – das kreative Hirn hinter PS3-Perlen wie "Ratchet & Clank" und "Resistance 1-3". Insomniac verwarf das ursprüngliche Konzept und entwickelte einen Shooter, der voll auf Koop ausgelegt ist. Wir enthüllen heute den Titel für euch und haben "FUSE" in London bereits ausführlich gespielt.



1947: Ein Alienartefakt

Screenshot

Im Jahr 1947 findet die CIA ein mysteriöses Artefakt, eine Energiequelle die unglaublich viel Power hat. Pentagon und CIA beschliessen die Ressource wissenschaftlich zu ergründen und bauen das Hyperion Center, eine streng geheime Forschungseinrichtung in der Wüste Nevadas. Es gelingt aus FUSE eine Waffe zu machen, doch dummerweise bekommt das Terrorsyndikat Raven Wind von der Sache. Raven, das ist eine Gruppe Elite-Söldner die von einem Hightech-Konzern angeheuert werden um die Aliensubstanz zu erbeuten. Ihre Auftraggeber wollen damit einen Krieg zwischen den USA und anderen Weltmächtigen hervorrufen und am Wettrüsten ordentlich mitverdienen. Für das Pentagon wird es höchste Zeit Lyndon Burgess zu kontaktieren. Der Ex-CIA-Mann hat sich auf militärische Operationen im Privatsektor spezialisiert und verfügt mit Overstrike 9 über eine schlagkräftige Eliteeinheit, bestehend aus ehemaligen Cops, Agenten und Profikillern. Direkt in der ersten Mission bekommen die zwei Jungs und zwei Ladies schicke Fuse-Alienwaffen. Wir stellen euch die Crew und ihre „Babies“ auf den nächsten Seiten mal vor...

Kommentare