Games.ch

Razer Huntsman TE - Hardware-Test

Ohne Schnickschnack zum Sieg

Hardware: Test Franziska Behner

Macht beim Turnier eine Topfigur und leuchtet auch auf eurem Schreibtisch in den tollsten Farben: die Razer Huntsman TE. Die kreativen Köpfe der Marke haben sich das Feedback der Fans zu Herzen genommen und einige lang gewünschte Aspekte in dem neuen Gaming-Keyboard verbaut. Wir haben die Huntsman TE ausgiebig getestet und verraten euch heute, worauf es bei dieser Hardware ankommt.

Screenshot

Das nächste (Hobby-)Turnier steht an, und ihr seid noch auf der Suche nach neuer Hardware? Dann lest weiter, denn wir stellen euch heute ein neues Keyboard von Razer vor, das vor allem für exzessive Spielnächte und kompetitive Erfahrungen gemacht wurde. Keine unnötigen Tasten, dafür blitzschnelle Aktionen und viel Spielraum für die eigene Kreativität.

Mattes Finish und klassisches Design

Die Huntsman TE sieht auf den ersten Blick ganz klassisch aus – sie ist dezent schwarz gehalten und hat ein mattes Finish. Erst wenn ihr den Schalter für die Farbanzeige umlegt, erstrahlen die einzelnen Tasten in bunten Farben. Dabei könnt ihr euch von den voreingestellten Lichtdesigns überraschen lassen oder selbst ein Muster kreieren, das sich in der Tastatur speichern lässt. Das entsprechende Profil müsst ihr dann beim Start nur auswählen, und schon leuchtet die Huntsman TE in eurem persönlichen Look. Auch die Belegung der einzelnen Tasten und weitere Konfigurationen könnt ihr ganz einfach zuvor einstellen und entweder in den Profilen der Tastatur oder in der Cloud abspeichern.

Mögliche Farbeinstellungen: Atmungseffekt, Welleneffekt, reaktiv, umlaufende Aktivierung, Gaming-Beleuchtung, Farbschleife oder eigenes Muster.

Screenshot

So klassisch, wie die Tastatur optisch wirkt, sind auch ihre Eigenschaften. Obwohl ihr sie dank vieler Optionen auf eure Bedürfnisse zuschneiden könnt, kommt die Huntsman TE ohne viel Schnickschnack aus. Wenn ihr nach verspielten Extrafunktionen und technischen Spielereien mit Finesse sucht, solltet ihr eher nach einem anderen Produkt der Marke Ausschau halten. Die Auswahl ist gross - so findet jeder Gamer das passende Equipment.

Kommentare