Games.ch

Space-Games - Special

Die vielversprechendsten Weltraumspiele des Jahres 2020

Artikel Video Achim Fehrenbach

All-Aficionados, Space-Spezis und Sternenfahrer aufgepasst: In den kommenden Monaten erscheinen wieder etliche Games, die euch in ferne Galaxien entführen. Wir stellen euch die spannendsten Neuerscheinungen und wichtigsten Updates vor, die das Jahr zu bieten hat.

Unendliche Weiten: Dieses Gefühl beschleicht uns, wenn wir uns auf Steam in der Kategorie "Weltraum" umschauen. Der Filter-Tag fördert exakt 1'588 Ergebnisse zutage. Suchen wir nach "bald verfügbaren" Titeln, bleiben immer noch 111 übrig. Wer soll sich da noch auskennen? Selbst der weise Jean-Luc Picard würde sich wohl angesichts eines solchen Überangebots an Space-Games verzweifelt an den Kopf fassen.

Doch Hilfe naht! Wir haben acht Games ausgewählt, die 2020 euren Durst nach epischen Weltraum-Abenteuern stillen könnten. Unser Schwerpunkt liegt dabei auf Simulationen und Aufbauspielen, nicht auf Space-Shootern wie etwa Halo: Infinite. Höchst subjektiv ist unsere Auswahl natürlich trotzdem. Wie sagt doch der gute Jean-Luc? "The past is written, but we are left to write the future." Schreibt also gern in die Kommentare, falls wir ein wichtiges Spiel ignoriert haben. Make it so!

Kerbal Space Program 2

Entwickler: Star Theory Games
Erscheint: 2020
Plattform(en): PS4, Xbox One, PC

In "Kerbal Space Program" (2015) katapultieren wir kleine grüne Männchen - die Kerbals - mit selbstgebauten Raketen ins All. Das Indie-Game wurde nicht ohne Grund zum Überraschungs-Hit, zu dessen Fans auch SpaceX-Gründer Elon Musk zählt: Es bietet die perfekte Mischung aus wissenschaftlichem Anspruch und Slapstick, weil die Experimente oftmals nach hinten losgehen, letztlich aber nach streng physikalischen Gesetzen ablaufen.

"Kerbal Space Program 2" legt 2020 noch eine Schippe drauf: Mit neuen Technologien können wir dann nicht nur mächtige Raumschiffe konstruieren und interstellare Reisen unternehmen, sondern auch Kolonien gründen und Ressourcen abbauen. Die wiederum helfen uns bei der Produktion neuer Raumstationen, Habitate und Treibstoffarten. Das Ganze soll durch neue Tutorials und eine verbesserte Benutzeroberfläche sehr viel einsteigerfreundlicher sein. Wie schon der Vorgänger wird "Kerbal Space Program 2" vielfältige Modding-Möglichkeiten bieten. Hinzu kommt aber auch noch ein Multiplayer-Modus, den sich die Fans schon lange wünschen. Auf zu den Sternen, Kerbals!

"Kerbal Space Program 2" portofrei vorbestellen

Kommentare