Games.ch

Final Fantasy XIV: Heavensward - Langzeittest

Die Geschichte von fliegenden Chocobos und marodierenden Dunkelrittern

Test Christian Sieland getestet auf PlayStation 4

Der Raid – das Juwel von Final Fantasy

Wer bereits die originale Version von „Final Fantasy 14“ gespielt hat, der wird wissen, dass sich nach dem Erreichen der maximalen Stufe alles um die Raid-Dungeons dreht. In „Final Fantasy“ wird weniger der PvP-Kampf betrieben, sondern mit organisierten Gruppen mächtige Bosse in PvE-Dungeons verhauen – die Raid-Dungeons.

Zum Zeitpunkt des Tests haben die Entwickler gerade das Update 3.05 veröffentlicht, mit welchen der grosse Alexander-Schlachtzug seinen Weg ins Spiel gefunden hat. Hier können sich freie Gesellschaften (die Gilden von „Final Fantasy 14“) zusammenschliessen und einen Boss nach dem anderen töten. Als Belohnung gibt es dann wertvolle Gegenstände, die innerhalb der Gruppe verteilt werden. Optisch machen die neuen Gegenstände einiges her – die Entwickler haben sich bei der Gestaltung der Waffen und Rüstungen sichtlich Mühe gegeben.

Screenshot

Der Alexander-Raid selbst befindet sich derzeit noch in der Anfangsphase und gilt in der Community als relativ schwierig. Nur wer Gegenstände auf einer bestimmten Gegenstandsstufe hat, wird sich hier in den Dungeon wagen dürfen. Allerdings gibt es vor dem Raid auch noch allerhand zu tun. Es gibt zahlreiche Dungeons und etliche Herausforderungen in der freien Spielwelt, mit welcher die eigenen Gegenstände aufgebessert werden können.

Kommentare