Games.ch

Der Game-Insider #01-2019

E3-Gerüchte: Diese Games könnten wir sehen!

Artikel Video Michael

Hier ist die neueste Ausgabe des GAMES.CH-Formats: Der Game Insider! (Un)Regelmässig blicken wir hinter die Kulissen der Spielebranche, debattieren heisse Gerüchte, sprechen mit Quellen, recherchieren und decken auf: Diesmal mit einem E3-Spezial in dem wir euch kurz und knackig verraten, auf welche Games ihr euch bei der diesjährigen Messe in Los Angeles freuen könnt.

Erklärung: Dann und wann rafft unser Autor Michael Förtsch alle interessanten Gerüchte, schrägen Spekulationen, faszinierenden Entdeckungen und bizarren Merkwürdigkeiten aus der Welt der Games und der Games-Industrie zusammen. Aber Achtung: Alle Angabe ohne Gewähr!

v. Michael Förtsch

Es ist wieder soweit: Die E3 steht an. Selbst ob der Tatsache, dass viele grosse Hersteller mittlerweile auf eigene Events setzen und Sony dieses Jahr in Los Angeles nicht auffahren wird, werden einige dicke Neuankündigungen und Enthüllungen anstehen. Manche davon sind bereits geleaked oder wurden angeteasert. Andere hingegen lässt die rauschende Gerüchteküche erhoffen. Darunter „Assassin's Creed: Ragnarok“, „Call of Duty: Modern Warfare“, das neue „Bioshock“, „Watch Dogs 3“ und ein weiterer Versuch, „Need for Speed“ wieder in die richtige Spur zu bringen.

Microsoft „zeigt“ die Xbox Scarlett

Mittlerweile wurde es so oft gesagt, da muss es eigentlich wahr sein. Microsoft zeigt auf der E3 die Xbox Scarlett, die Nachfolgerkonsole der Xbox One. Die soll in zwei Varianten erscheinen: Eine typische Heimkonsole mit Laufwerk, die den Codenamen Anaconda trägt. Und eine reine Streaming-Konsole, die derzeit auf den Namen Lockhart hört. Passend dazu soll der Streaming-Dienst Project xCloud breit aufgefahren werden. Aber: Wie die Konsolen aussehen, das wolle Microsoft dieses Jahr noch nicht verraten. Dafür soll es zahlreiche Eckdaten zu Hardware und Features geben.

Enthüllt Ninja Theory „Bleeding Edge“?

Es war einer der überraschendsten Käufe der letzten Jahre: Im Juni 2018 hatte Microsoft das britische Studio Ninja Theory übernommen, das zuvor das komplett aus eigener Tasche finanzierte und gross gefeierte „Hellblade: Senua’s Sacrifice“ veröffentlichtet hat. Zur E3 soll nun wohl das neueste Projekt enthüllt werden. Das soll den Titel „Bleeding Edge“ tragen und ein Vier-Spieler-Koop-Titel sein. Angesiedelt sei der in einer düsteren Zukunftswelt, die von „Alien“ und „Blade Runner“ beeinflusst wäre. Da es schon fast sechs Jahre in der Mache ist, könne es schon gen Anfang 2020 erscheinen – exklusiv auf Xbox und Windows-PC.

Jetzt kommt wohl auch „Dino Crisis“ zurück

Mit „Resident Evil 7“ hat Capcom gezeigt, wie eine Serie einen grandiosen Neustart verpasst bekommen kann ohne seine Wurzeln zu kappen. Angeblich soll der Publisher ganz ähnliches nun auch für eine weitere Kultmarke schaffen: Nämlich „Dino Crisis“, das ursprünglich ein „Resident Evil“ mit Dinosauriern war – und eine banale aber dennoch gut inszenierte Horror-Geschichte erzählte. Anders als bei „Resident Evil 7“ soll „Dino Crisis“ bei seinem Reboot aber mit einer komplett neuen Geschichte und neuen Charakteren aufwarten. Wir sind da mal echt gespannt. Denn Dinos gehen immer!

Wir werden wohl das neue „Fable“ sehen!

Wenn er es nicht weiss, wer sonst? Peter Molyneux hat in einem Interview bestätigt, was schon seit Monaten als Gerücht umherging: Playground Games, die Macher von „Forza Horizon“, arbeiten an einem Neustart der „Fable“-Saga. Dabei handelt es sich nicht nur um die Rennspiel-Experten, sondern auch Ex-Entwickler des „Batman“-Studios Rocksteady, die in einem Zweitbüro des Studios in Leamington Spa arbeiten. Unbestätigte Infos deuten daraufhin, dass das neue „Fable“ düsterer, ernster wird und mit einer echten Open-World-Kulisse aufwartet. Dass „Fable 4“ auf der E3 angekündigt wird, ist recht sicher.

Kommentare