Games.ch

Feature: Die DLC-Charaktere aus Super Smash Bros. Wii U – eine Analyse

Hexen, riesige Breitschwerter und gefährliche Drachen – «Super Smash Bros.» wird immer verrückter!

Artikel Giuseppe Spinella Ricky Leroy Brown

Mit Bayonetta und Corrin haben sich im Februar die letzten DLC-Charaktere den anderen Kampfsternchen in "Super Smash Bros. 4" für Wii U/3DS hinzugesellt. Jetzt da die Liste vollständig ist, haben wir alle DLC-Charaktere genauer unter die Lupe genommen! Wie cool sind Mewtu, Roy, Bayonetta und Co.? Welche Stärken und Schwächen haben diese Neuzugänge? Und welche solltet ihr euch unbedingt holen? Die beste Analyse aller Prügelpartner findet ihr hier!

Damit wir die einzelnen Charaktere auch kompetent analysieren, haben wir einen "Super Smash Bros."-Profi mit ins Boot geholt. Der aus Basel stammende Ricky Leroy Brown ist nicht nur ein Musiker, der in der Videospielszene moderiert und für Indie-Spiele ganze OSTs komponiert, sondern auch ein wahrer "Super Smash Bros."-Kenner. Schon seit dem ersten "Super Smash Bros." für Nintendo64 aus dem Jahre 1999 widmet sich Ricky dem beliebten Nintendo-Prügler. Der talentierte Gamer hat auch schon an Turnieren teilgenommen, und er wird seine Meinung und Einblicke über die DLC-Charaktere mit uns teilen. – Fabulous!

Mewtu

Screenshot

DLC-Release: April 2015
Tier-Ranking: 37

Mewtu ist der Star aus vielen "Pokémon"-Spielen und das berühmtberüchtigte 150ste Pokémon. Ob in den "Pokémon"-Spielen der ersten Generation oder im brandneuen «Pokkén Tournament», niemand kann dem düsteren Mewtu das Wasser reichen – sowohl was Stärke, wie auch was Coolness anbelangt. In der "Super Smash Bros."-Serie erschien Mewtu zum ersten Mal in "Super Smash Bros. Melee" und später in "Brawl", daher war sein Erscheinen als DLC-Charakter für das Wii U-Spiel nicht so überraschend. Mewtu kommt als Kämpfer mit starken und diversen Moves daher. Mit Aussetzer kann er Gegner kurz betäuben, während sein aufgeladener Spukball für die Gegner wahrlich ein Spuk ist. Aktiviert er seinen Ultra-Smash, verwandelt er sich gar in Mega-Mewtu Y und zeigt allen die Macht des stärksten psychischen Pokémons!

Expertenmeinung: Mewtu war schon immer mein Favorit! Neben Shiek ist er mein langjähriger Main. Mewtu ist ein sehr flexibler Charakter und macht extrem viel Spass. Er wird leider oft unterschätzt. Aufgrund seiner Grösse und seines leichten Gewichts ist er recht anfällig für Angriffe, dennoch verfügt er in den Händen eines guten Spielers über genug Möglichkeiten, um den Gegnern geschickt auszuweichen und ihnen gefährlich zu werden. Auch sind seine langsamen Sprünge nicht unbedingt ein Nachteil, da sie eine sehr grosse Reichweite vorweisen. Seine Attacken sind schnell und setzen dem Gegner zu. Ich schätze vor allem den Up Smash (Mewtu streckt dabei seinen Arm nach oben und um seine Faust sammelt sich dunkle Energie, die den Gegner mehrmals trifft). Die Hitbox dieses Angriffs ist sehr gross und ausserdem lässt er sich auch schnell und effizient vom Laufen aus einsetzen. Die Gegner werden damit oft überrascht. Für Mewtus Flexibilität spricht auch sein Spukball. Diesen setze ich manchmal in der Luft als Ausweichmanöver ein. Ist dieser nämlich voll aufgeladen, entsteht nach der Attacke ein Knockback, das Mewtu ein bisschen nach hinten schleudert. Mewtu ist ein interessanter Charakter, der im Casual Play leicht zu Siegen verhelfen kann. Auf höheren Spielniveaus erfordert er vom Spieler aber viel Können und Hingabe, um zu brillieren.

Kommentare